Die beste Rennrad-Ausrüstung für Regentage Die beste Rennrad-Ausrüstung für Regentage

Kaufberatung: Regenbekleidung

Regenklamotten für Rennradler

Matthias Borchers am 12.05.2017

Welche Ausrüstung schützt bei Schauer und Regen am besten? Wir zeigen ausgesuchte Teile für Radler und Rennrad, die auch bei Nässe den Spaß am Sport erhalten.

Radfahren im Regen ist nur selten ein Vergnügen – aber es wird erträglich mit der richtigen Ausrüstung und dem passenden Zubehör. Je öfter und regelmäßiger man fährt, desto sinnvoller sind fest installierte Schutzbleche und Dynamo-Licht. Gelegentlichen Regenradlern reichen auch flexible Steck-­Schutzbleche und ­Akku-Licht. Ähnlich bei der Bekleidung: Täglich radelnde Job-Pendler brauchen wasserdichte Klamotten, intensiv ­trainierende Sportler ­legen mehr Wert auf hohe Dampfdurchlässigkeit und Feuchtigkeits­transport. 

Den gesamten Artikel mit diesen Inhalten finden Sie unten im Download-Bereich:

• Outfits für leichten Regen: Für kälteunempfindliche Trainingsweltmeister zeigt diese Auswahl zwei wasserabweisende und renntaugliche Trikot-Hosen-Kombis.

• Outfits für starken Regen: Die dichten Hüllen mit Membran halten dem Regen lange stand, lassen aber wenig Schweißdampf entweichen.

• Wetterfestes Zubehör: Satteltasche, Schutzblech, Beleuchtung, Reifen uvm

• Schlechtwetter-Rennräder: Wer als Pendler auf ein wetterfestes Rad angewiesen ist oder seine ­Trai­ningsrunde ohne Rücksicht auf den Wetterbericht starten will, braucht ein zuverlässiges Rad mit Licht und Schutzblechen. 

TOUR Titel 11/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 11/2016: Heft bestellen: TOUR 11 ist leider vergriffen.   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 12.05.2017
Kommentare zum Artikel