Ideenwettbewerb Ideenwettbewerb

Mobilität und Nachhaltigkeit

Ideenwettbewerb für Stadtplanung

Paul Schuler am 16.01.2018

In Zusammenarbeit mit der Hochschule für Technik Stuttgart lobt Fahrrad XXL einen Ideenwettbewerb zum Thema „Urban Planning: E-Bikes und Nachhaltigkeit“ aus. Kreative Menschen sollen animiert werden, Mobilität und Nachhaltigkeit zu verbinden. Als Hauptpreis winken 2.000 Euro

Der als Hochschulwettbewerb ausgelobte Ideenwettbewerb richtet sich an Studierende technischer und umweltbezogener Studiengänge an deutschsprachigen Universitäten, Fachhochschulen und Hochschulen. Aber auch Architekten, Stadtplaner, Ingenieure und Umweltmanager mit maximal drei Jahren Berufserfahrung dürfen ihre Ideen einreichen. Zugelassen werden auch Teams aus maximal zwei Personen.

Im interdisziplinären Ideenwettbewerb geht es um die Gestaltung urbaner Konzepte zur Lösung von Verkehrsstörungen und zur Förderung der Verkehrssicherheit. Die konkrete Wettbewerbsaufgabe lautet: "Wie können Elektrofahrräder in die Alltagsmobilität einer Großstadt integriert werden, um nachhaltigen Verkehr zu fördern?"

Fahrrad XXL stellt sich vor, dass in greifbarer Zukunft bestimmte Quartiere lediglich für den öffentlichen Nahverkehr sowie Radfahrer und Fußgänger zugänglich sind. Dadurch ergeben sich für die Nutzung von E-Bikes neue Randbedingungen und Bedürfnisse – etwa Veränderungen der Geschwindigkeitsparameter oder Lade- und Abstellmöglichkeiten. Ein Ansatzpunkt für eine Ideeneinsendung könnte also sein, wie die dazugewonnenen Flächen im Quartier der Zukunft genutzt und mögliche Konfliktpotenziale der Verkehrsteilnehmer reduziert werden könnten.

In einer weiteren Idee geht es um umweltverträglicheren und nachhaltigeren Verkehr in Großstädten durch den Einsatz von E-Bikes. Es soll eine urbane Landschaft für E-Bikes entwickelt werden, die typische Verkehrsprobleme wie gefährliche Kreuzungen oder die Notwendigkeit nach sicheren Park- und Ladezonen berücksichtigt. Umsteigepunkte, sogenannte "hubs", sollen dabei einen leichten Übergang zwischen den verschiedenen Mobilitätsmitteln ermöglichen.

Teilnehmer des Wettbewerbs können ihre Ideen noch bis zum 30. April 2018 einsenden. Die Umsetzung der Idee soll in einem ein- bis zweiseitigen Konzept sowie einem Plan im DIN-A4-Format inklusive zwei Detailansichten dargelegt werden.

Weitere Informationen zum Wettbewerb und zur Teilnahme: Fahrrad XXL Ideenwettbewerb
 

Paul Schuler am 16.01.2018
Kommentare zum Artikel