Specialized Rückruf Shiv Bremshebel Specialized Rückruf Shiv Bremshebel
Zeitfahrräder

Specialized-Rückruf

Kristian Bauer am 26.04.2012

Specialized hat einen freiwilligen Rückruf gestartet, von dem Zeitfahrräder des Typs Shiv und Shiv TT betroffen sind. Auslöser sind Bremshebel des Herstellers Tektro, die 2011 und 2012 an Modellen der Zeitfahr-Rahmen verbaut und als Nachrüst-Zubehör verkauft wurden.

In Kooperation mit der U.S. Consumer Product Safety Commission hat Specialized einen freiwilligen Rückruf von Tektro TL-83 Bremshebeln gestartet. Die Bremsen, beziehungsweise die Hebel, sind an folgenden Rädern oder Rahmen-Sets montiert:

Specialized Rückruf Shiv Bremshebel

Modelljahr 2011 S-Works Shiv Module-Rahmen-Sets (7714-510X)
Modelljahr 2012 S-Works Shiv TT Module (7724-010X) (aber an keinem anderen 2012 Shiv-Modell)

außerdem wurden sie als Nachrüst-Zubehör (S110700001)verkauft.

Die Bremshebel können nach Angaben des Herstellers ausfallen, sodass eine oder beide Bremsen der betroffenen Räder wirkungslos werden. Specialized weist darauf hin, dass Räder mit diesen Bremshebeln keinesfalls mehr gefahren werden dürfen. Stattdessen sollen sie zu einem autorisierten Specialized-Fachhändler gebracht werden, wo ein kostenloser Austausch erfolgt. Bis heute sind nach Auskunft von Specialized keinerlei Unfälle mit Verletzungsfolgen bekannt. 

Kristian Bauer am 26.04.2012