Scott Plasma 20 2012 Scott Plasma 20 2012
Zeitfahrräder

Scott Plasma 20

Manuel Jekel am 29.05.2012

Einst war der Rahmen des Plasma 20 das Topmodell von Scott. Seit Einführung des Nachfolgers Plasma 3 (TOUR-Test 5/2011) dient er als Basis für die günstigen Zeitfahrmodelle der Schweizer Marke.

Gleichwohl wirkt die Optik mit der integrierten Gabel, dem voluminösen Tretlagerbereich und tiefer gelegten Kettenstreben immer noch modern. Hauptsächlich verantwortlich für die auf den ersten Blick mäßige Aero-Performance sind die sehr einfachen Laufräder von Shimano. Zipp-808-Laufräder beschleunigen das Rad gleich mal um mehr als 9 Watt bei 45 km/h auf respektable 303 Watt. Die Fahreigenschaften auf dem sehr fahrstabilen Fahrwerk überzeugen. Die filigrane Sattelstütze bietet dank dreier Positionen für die Sattelklemmung ein weites Verstellspektrum. Der Lenker von Profile hat sehr angenehme, gut federnde Armauflagen, dürfte aber gerne mehr Verstellmöglichkeiten bieten.

Fazit: Exklusiver Rahmen, über eugende Fahreigenschaften. Nach Laufrad-Upgrade auch aerodynamisch gut.

Preis 3.199 Euro
Gewicht 9,1 Kilo
Erhältlich im Fachhandel
Bezug/Info www.scott-sports.com

Rahmengrößen* XXS, XS, S, M, L
Sitz-/Lenkwinkel 75°–78°/72,5°
Sitz-/Ober-/Steuerrohr 520/535/120 mm
Radstand/Nachlauf 995/65 mm
Stack/Reach** 525/411 mm

AUSSTATTUNG
Bremsen/Bremshebel
FSA Energy/Profile
Schalthebel/Schaltung Shimano Lenkerendschalter/Shimano Ultegra
Tretlager FSA Team Issue (53/39 Z., BSA)
Laufräder/Reifen Shimano WH-R501/Continental UltraRace
Sattel Fizik Arione Tri2
Lenker/Vorbau Profile Ozero/Profile Dino

Scott Plasma 20 2012 Noten

Scott Plasma 20 2012 Punkte

*Herstellerangabe; Testrahmengröße gefettet.
**Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzrohr.

Manuel Jekel am 29.05.2012