Poison Boran Tri 2012 Poison Boran Tri 2012
Zeitfahrräder

Poison Boran Tri

Manuel Jekel am 29.05.2012

Versender Poison nutzt die Vorteile von Direktvertrieb und Baukastenprogramm, um das aerodynamischste Paket in diesem Vergleich auf die Räder zu stellen.

Highlight der für den Preis beeindruckenden Ausstattung sind Faltreifen-kompatible Carbon-Laufräder von Reynolds, mit denen das Rad im Windkanal sogar schneller ist als mit den zu Vergleichszwecken montierten 808-Rädern von Zipp. Dabei ist allerdings von einer besonders günstigen Wechselwirkung zwischen Rahmen und Rädern auszugehen; in den meisten Fällen sind die 808 etwas windschnittiger. Im Praxistest machen sich die geringe Lenkkopfsteifigkeit und der kurze Radstand störend bemerkbar (in größeren Rahmenhöhen ist der Radstand minimal länger). Das Rad wirkt etwas kopflastig, in schnellen Kurven kann schon mal ein mulmiges Gefühl aufkommen. Die Verzögerung der elegant integrierten Bremsen leidet etwas unter den scharfkantigen Hebeln.

Fazit: Top-Ausstattung, Super-Laufräder. Wegen sehr geringer Fahrstabiltät nur für leichte Piloten geeignet

Preis 3.199 Euro
Gewicht 8,2 Kilo
Erhältlich über den Versandhandel (Baukasten)
Bezug/Info www.poison-bikes.de

Rahmengrößen* 50, 53, 56, 59 cm
Sitz-/Lenkwinkel 75°–78°/73°
Sitz-/Ober-/Steuerrohr 495/550/91 mm
Radstand/Nachlauf 970/60 mm
Stack/Reach** 492/421 mm

AUSSTATTUNG
Bremsen/Bremshebel
TRP/Vision
Schalthebel/Schaltung Shimano Lenkerendschalter/Shimano Dura-Ace
Tretlager Vision TriMax Pro (52/38 Z., BSA)
Laufräder/Reifen Reynolds Sixty Six Clincher ( vorne), Reynolds Eighty One (hinten)/Continental Grand Prix 4000S
Sattel Fizik Tundra
Lenker/Vorbau Vision Team OS Base m. Trimax Clip-on/FSA OS99

Poison Boran Tri 2012 Noten

Poison Boran Tri 2012 Punkte

*Herstellerangabe; Testrahmengröße gefettet.
**Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuersatzrohr.

Manuel Jekel am 29.05.2012