Giant Trinity Advanced SL0 0511 Giant Trinity Advanced SL0 0511
Zeitfahrräder

Giant Trinity Advanced SL0

Manuel Jekel, Robert Kühnen am 11.05.2011

Avantgardist mit guter Aerodynamik und cleverem Lenker-Vorbau-Konzept; teuer

Wichtigstes Erkennungsmerkmal an Giants Zeitfahrrad ist der aerodynamische Vorbau. Die Konstruktion stabilisiert zugleich den Vorderbau, da sie den Lenker zusätzlich am Gabelkopf abstützt. Weil das Design von der UCI inzwischen verboten wurde, bietet Giant für UCI-Rennen auch eine andere Gabel mit konventionellem Vorbau an. Die von uns getestete „illegale“ Version liegt im Windkanal knapp hinter den Besten. Vorbildlich ist das Konzept zur Lenkerpositionierung: Drei unterschiedlich gewinkelte Vorbauten erlauben in Kombination mit den drei Rahmengrößen und Spacern 18 Zentimeter Höhenverstellung der Armauflagen. Damit sind sowohl radikale wie gemäßigte Sitzpositionen möglich. Konsequent ist die Festlegung auf die Elektronik-Schaltung Di2. Die integrierten Bremsen verzögern mäßig, die Sattelverstellung wirkt etwas improvisiert.

Preis 9.999 Euro 1)
Gewicht 7,7 Kilo
erhältlich im Fachhandel

Bezug/Info www.giant-bicycles.com
Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager/Sattelstütze* 1.383/500/48/ 188 Gramm
Rahmengrößen** S, M, L
Sitzwinkel 74,5°–77,5°
Lenkwinkel 73°
Sitz-/Ober-/Steuerrohr 575/560/115 mm
Radstand/Nachlauf  990/61 mm
Stack/Reach/STR*** 512/412/1,24 mm

Giant Trinity Advanced SL0 Noten 0511

Giant Trinity Advanced SL0 Punkte 0511

AUSSTATTUNG
Lenklager Giant, 1-1/8 Zoll
Bremsen/Bremshebel Giant/Shimano Dura-Ace Di2 TT
Schalthebel/Schaltung Shimano Dura-Ace Di2
Tretlager Shimano Dura-Ace (53/39 Z.; Press-Fit)
Laufräder Zipp 808/1080
Reifen Vittoria Triathlon Evo (Schlauchreifen)
Sattel Fizik Arione Tri2
Lenker Giant

1) Rahmen-Set/Komplettrad. *Gewogene Gewichte. **Herstellerangabe, Testgröße gefettet. ***Stack/Reach: projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr (Mitte); STR (Stack to Reach): Werte unter 1,30 bedeuten eine rennmäßige Sitzposition, Werte von 1,20 und kleiner eine extreme Zeitfahrposition.

Manuel Jekel, Robert Kühnen am 11.05.2011