Rose X-LITE Six in Der Disc-Variante mit Ultegra-Di2 Rose X-LITE Six in Der Disc-Variante mit Ultegra-Di2

Wettkampfräder 2018: Rose X-Lite

Neuheiten 2018: Roses Leichtbau-Modell X-Lite

Konstantin Rohé, Manuel Jekel am 26.01.2018

Leicht und aerodynamisch: Mit der neuen X-Lite-Modellreihe bietet Rose Highend-Performance zu erschwinglichen Preisen.

X-LITE steht für "Extra leicht". Damit deutet der Bocholter Versender Rose an, welche Kernkompetenz die neuentwickelte Baureihe auszeichnen soll. Der neue X-Lite soll aber nicht nur leicht sein, sondern auch schnell. Dafür wurden Rahmen und Gabel aerodynamisch optimiert; der Komfort soll darunter nicht leiden.

Der Rahmen ist in zwei Carbon-Qualitäten verfügbar und jeweils für Scheiben- oder Felgenbremsen. Für das Top-Modell X-LITE Six mit Felgenbremsen verspricht Rose ein Rahmengewicht von 760 Gramm. Der aus etwas günstigeren Carbonfasern gefertigte X-LITE Four Disc für Scheibenbremsen soll auf immer noch sehr leichte 890 Gramm kommen. Beide Varianten folgen dem aktuellen Trend zu breiteren Reifen. Während bei den Modellen für Felgenbremsen Pneus bis 28 Millimeter Breite passen, nimmt die Disc-Variante sogar 30 Millimeter breite Reifen auf.

Der Einstieg für das X-LITE Four mit mechanischer Ultegra-Gruppe liegt bei 2.299 Euro. Das Top-Modell X-LITE Six Disc eTap mit elektrischer Schaltung von SRAM schlägt mit 5.299 Euro zu Buche. Alle Varianten lassen sich im Rahmen von Roses Baukastenprogramm auch nach Wunsch konfigurieren.

Ein erster Test des X-LITE Four mit Ultegra-Ausstattung erscheint im Rahmen unseres großen Test-Specials in TOUR 3/2018. Insgesamt 45 neue Wettkampf- und Marathon-Räder im Labor- und Praxistest haben wir darin ausführlich unter die Lupe genommen. Ab 21. Februar im Zeitschriftenhandel oder online zu bestellen!

Rose X-LITE Four mit Ultegra-Ausstattung

Leichtes Einsteigerrad: Das Rose X-LITE Four mit Ultegra-Ausstattung für 2.299 Euro.

Konstantin Rohé, Manuel Jekel am 26.01.2018
Kommentare zum Artikel