Test 2017: Billigräder für 250 Euro Test 2017: Billigräder für 250 Euro

Test 2017: Billigräder für 250 Euro

3 Billigräder im Test: Wieviel Rad gibt's für 250 Euro?

Jens Klötzer am 01.08.2017

Dass es Rennräder für mehr als 10.000 Euro gibt, ist bekannt. Man kann aber auch welche für 250 Euro kaufen – und da stellt sich schon die Frage: Wie kann das sein? Wir haben uns das mal angesehen.

Bei Rennrädern für unter 25O Euro zeigt sich die Grenze des Machbaren. Nur eines der drei Testräder war überhaupt fahrfähig. Selbst wer Glück hat und ein funktionierendes Exemplar erwischt, muss mit mieser Verarbeitung, Transportschäden und Uralt-Technik leben. Wer nicht mehr Geld ausgeben will, findet auf dem Gebrauchtmarkt ungleich bessere Angebote.

Die Testergebnisse dieser Billigräder finden Sie unten im Download-Bereich:

  • Hillside Cito 2.0
  • KS Cycling Piccadilly
  • Solomo RF700C

Fotostrecke: Test 2017: Billigräder für 250 Euro


TOUR Titel 6/2017

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 6/2017: Heft bestellen->  TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 01.08.2017
Kommentare zum Artikel