Test 2016: Marathon-Renner um 2000 Euro Test 2016: Marathon-Renner um 2000 Euro

Test 2016 Marathon-Renner: Ghost Nivolet LC Tour 3

Ghost Nivolet LC Tour 3 im Test

Jens Klötzer am 28.02.2016

Das Nivolet LC Tour 4 von Ghost räumte im November 2015 einen klaren Testsieg ab.

Ein Grund: Die für 2.000 Euro spektakuläre Ausstattung mit kompletter Ultegra und teuren Mavic-Laufrädern, damit hätte es auch hier den Versendern Paroli geboten. Für 300 Euro weniger bietet das LC Tour 3 den gleichen Rahmen und sogar auch eine Ultegra-Schaltung. Dafür wurde bei anderen Teilen gespart, was sich in 680 Gramm Mehrgewicht und zumindest bei den FSA-Bremsen auch in der Funktion niederschlägt: Sie haben merklich weniger Biss als eine Shimano-Bremsanlage. Erschwerend kommt hinzu, dass der hintere Bremszug an den Anschlägen im Oberrohr reibt. Nichts zu ­kritisieren gibt es am gut geformten Lenker und den ­soliden Laufrädern. Trotzdem stellt sich die Frage, ob eine komplette 105-Gruppe nicht das bessere Angebot wäre. Verwirrend bleibt, dass die Tour- und Race-Modelle identische Geometrien haben.

FAZIT Mehr sportlicher Allrounder als typisches Komfortrad. Aufbau mit guter Schaltung, aber schwachen Bremsen

GESAMTNOTE 2,0

Preis 1.699 Euro  
Gewicht 7,9 Kilo
Info www.ghost-bikes.com
erhältlich im Fachhandel

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager* 1.089/391/76 Gramm  
Rahmengrößen**  XXS, XS, S, M, L, XL, XXL
Sitz-/Ober-/Steuerrohr  560/560/167 mm
Stack/Reach/STR***  571/385 mm/1,48
Antrieb  FSA Gossamer Pro (50/34 Z., Press-Fit)
Bremsen/Schaltung  FSA Gossamer/Shimano 105/Ultegra
Laufräder/Reifen/Gewichte****  Fulcrum Racing 5/Schwalbe Durano 25C (v/h: 1.176/1.685 Gramm)

Test 2016 Marathon-Renner: Ghost Nivolet LC Tour 3

Test 2016 Marathon-Renner: Ghost Nivolet LC Tour 3

Test 2016 Marathon-Renner: Ghost Nivolet LC Tour 3

Test 2016 Marathon-Renner: Ghost Nivolet LC Tour 3

*Gewogene ­Gewichte.  
**Herstellerangabe, Testgröße fett.  
***Stack/Reach  projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr;  STR (Stack to Reach): 1,36 bedeutet eine sehr gestreckte, 1,60 eine sehr aufrechte Sitzposition.  
****Laufradgewichte inklusive Bereifung, Kassette, Schnellspanner/Steckachsen und ggf. Bremsscheiben. 

TOUR Titel 2/2016

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 2/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 28.02.2016
Kommentare zum Artikel