Test 2016: Aero-Rennräder im Windkanal Test 2016: Aero-Rennräder im Windkanal

Test 2016 Aero-Rennräder: Scott Foil Premium Di2

Scott Foil Premium Di2 im Test

Manuel Jekel, Jens Klötzer, Robert Kühnen am 19.01.2016

Das neue Foil tritt in große Fußstapfen, sein Vorgänger war eines der prägenden Räder der vergangenen Jahre.

Aerodynamisch gelingt Scott mit der zweiten Modellgeneration ein großer Sprung, 211 Watt sind ein gutes Ergebnis. Zum herausragenden Rad wird das neue Foil, weil es in entscheidenden Disziplinen sehr gut ist: niedrigstes Rahmen-Set-Gewicht im Test, hoher Federkomfort am Sattel, extrem fahrstabil. Prägend für die Silhouette ist die markante Lenker-Vorbau-Einheit, die sich dank passender Distanzstücke eng ans Oberrohr schmiegt. Mit kompletter Dura-Ace Di2 ­inklusive Sprinterschaltern und 404-Firecrest-Laufrädern von Zipp bietet das Rad kaum Tuning-Potenzial, liegt aber auch preislich jenseits von Gut und Böse. Wenig servicefreundlich ist unter anderem die schwer zugängliche Sattelklemmschraube unter einer Abdeckung, die ihrerseits erst abgeschraubt werden muss.

FAZIT Sehr gut in allen wettkampfrelevanten Disziplinen, super Ausstattung. Einige umständliche Detaillösungen. Teuer

Preis 11.999 Euro
Gewicht 6,9 Kilo
Erhältlich im Fachhandel
Info www.scott-sports.com

Gewicht Rahmen/Gabel/Steuerlager* 957/356/62 Gramm  
Rahmengrößen**  XXS, XS, S, M, L, XL, XXL
Sitz-/Ober-/Steuerrohr  510/560/170 mm
Stack/Reach/STR***  570/390 mm/1,46

AUSSTATTUNG

Antrieb  Shimano Dura-Ace (52/36 Z., Press-Fit)
Bremsen/Schaltung  Shimano Dura-Ace Direct Mount/Shimano Dura-Ace Di2  
Laufräder/Reifen/Gewichte****  Zipp 404 Firecrest/Continental Grand Prix 4000 S II 25C (v/h: 1.123/1.484 Gramm)

Test 2016 Aero-Rennräder: Scott Foil Premium Di2

Scott Foil Premium Di2

Test 2016 Aero-Rennräder: Scott Foil Premium Di2

Scott Foil Premium Di2

Test 2016 Aero-Rennräder: Scott Foil Premium Di2

Scott Foil Premium Di2

*Gewogene ­Gewichte.  
**Herstellerangabe, Testgröße fett. 
***Stack/Reach  projiziertes senkrechtes/waagerechtes Maß von Mitte Tretlager bis Oberkante Steuerrohr; STR (Stack to Reach): 1,36 bedeutet eine  sehr gestreckte, 1,60 eine sehr aufrechte Sitzposition; 
****Laufradgewichte inklusive Bereifung, Kassette, Schnellspanner/Steckachsen und ggf. Bremsscheiben 

TOUR Titel 2/2016

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 1/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Manuel Jekel, Jens Klötzer, Robert Kühnen am 19.01.2016
Kommentare zum Artikel