Test Frauen-Rennräder 2016 Test Frauen-Rennräder 2016

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Trek Silque SSL

Trek Silque SSL im Test

Jens Klötzer am 09.06.2016

Trek bietet eines der fortschrittlichsten Komfortkonzepte für Rennräder auch für Frauen an: Das Silque hat mit dem Iso-Speed-Sitzrohr eine echte, eingebaute Federung.

Auch die ­Geometrie ist langstreckentauglich, dazu kommen bequeme ­Kontaktpunkte. Die SSL-Version mit Ultegra Di2 ist die teuerste von sechs Varianten, sie lässt sich in Treks Project-One-Program auch individuell konfigurieren und lackieren. Das Rahmen-Set ist auch einzeln erhältlich. Die günstigste Baukastenvariante gibt’s für 1.999 Euro – mit Shimano Tiagra und einem schweren Rahmen.

PLUS aufwendiges Rahmen-Set, als Komplettrad relativ leicht, sehr guter Federkomfort, bequem an Sattel und Lenker

MINUS vergleichsweise teuer

Fazit Annina: Tolles, bequemes Fahrgefühl, rollt wie auf Teppich. Das ist den hohen Preis schon wert.

Fazit Manuela: Ein treues Langstreckenrad. Echt bequem, aber schön leicht und daher nicht zu unsportlich.

Bewertung im TOUR-Testlabor: Gesamtnote     2,1

Info  www.trekbikes.com
Preis  4.999 Euro
Gewicht  7,0 Kilo

Rahmengrößen*  47, 50, 52, 54, 56 cm
Antrieb  Shimano Ultegra Di2 (50/34 Z.)
Bremsen/Schaltung  Shimano Ultegra
Laufräder/Reifen  Bontrager Race/Bontrager R3 25C

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Trek Silque SSL

Trek Silque SSL

 *Herstellerangabe, Testgröße fett.

TOUR Titel 4/2016

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 4/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 09.06.2016
Kommentare zum Artikel