Test Frauen-Rennräder 2016 Test Frauen-Rennräder 2016

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Specialized Ruby Elite Disc

Specialized Ruby Elite Disc im Test

Jens Klötzer am 09.06.2016

Bei den Männern gilt das Roubaix als Prototyp des Komfortrades, das "weibliche" Pendant heisst Ruby und fällt noch eine Spur komfortabler aus.

Die Sitzposition ist aufrecht, der Sattel dick und weich gepolstert, auch der Lenker greift sich komfortabel. Dazu kommt ein betont auf Geradeauslauf getrimmtes Fahrverhalten. Das Rad ist in sage und schreibe acht Ausstattungsvarianten und in sehr kleinen Größen zu haben.

PLUS effiziente Scheibenbremsen, gutmütiges, ruhiges Fahrverhalten, leichte Gänge, bequem an Sattel und Lenker

MINUS relativ schwer, die Wartung der Bremsen setzt technisches Verständnis voraus 

Fazit Annina: Sehr bequem und sehr sicher. Mit der SRAM-Schaltung bin ich gut zurechtgekommen.

Fazit Manuela: Ein sehr gutmütiges Rad, mit der Position und den guten Bremsen fühlt man sich auf Anhieb sicher

Bewertung im TOUR-Testlabor: Gesamtnote     1,9

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Specialized Ruby Elite Disc

Specialized Ruby Elite Disc

Info  www.specialized.com
Preis 2.699 Euro
Gewicht  8,7 Kilo

Rahmengrößen*  44, 48, 51, 54, 57  cm
Antrieb  FSA Gossamer Pro (50/34 Z.)
Bremsen/Schaltung  SRAM Rival Hydro R/SRAM Rival 22
Laufräder/Reifen  Axis 2.0 SCS/Specialized Espor Elite 25C

 *Herstellerangabe, Testgröße fett.

TOUR Titel 4/2016

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 4/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 09.06.2016
Kommentare zum Artikel