Test Frauen-Rennräder 2016 Test Frauen-Rennräder 2016

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Cannondale SuperS. Evo W. Ult. 4

Cannondale SuperSix Evo Women’s Ultegra 4 im Test

Jens Klötzer am 09.06.2016

Im Vergleich zu den Standardmodellen fällt die Frauenlinie des SuperSix deutlich komfortabler aus. Wegen der Stütze mit Versatz und dem Lenker mit viel Vorbiegung sitzt man dennoch nicht zu aufrecht.

Der Renner mit dem hochwertigen Rahmen ist dann eine Empfehlung, wenn man auf lange Sicht noch aufrüsten will: Vor allem die schweren Laufräder mit billigen Reifen trübten den Fahrspaß. Gefallen hat das ruhige Fahrverhalten.

PLUS hohe Laufruhe und sicheres Fahrverhalten, angenehm zu greifender Lenker,  hochwertige Basis für spätere Tuningmaßnahmen (Tipp: Laufräder und Reifen)

MINUS mit schweren Laufrädern und sehr einfachen Reifen etwas schwerfällig im Antritt,  unbequemer, rutschiger Sattel

Fazit Annina: Etwas schwerfällig, aber dafür laufruhig. Der Lenker war super, der Sattel unbequem.

Fazit Manuela: Vermittelt sehr viel Sicherheit und man sitzt nicht unsportlich, aber mir fehlt etwas die Spritzigkeit.

Bewertung im TOUR-Testlabor: Gesamtnote     2,1

Info  www.cannondale.com
Preis 2.399 Euro
Gewicht  7,8 Kilo

Rahmengrößen*  44, 48, 51, 54, 56 cm
Antrieb  Cannondale SI (50/34 Z.)
Bremsen/Schaltung  Shimano Ultegra
Laufräder/Reifen  Mavic Aksium/Schwalbe Lugano 25C

Test 2016 – Frauen-Rennräder: Cannondale SuperS. Evo W. Ult. 4

Cannondale SuperS. Evo W. Ult. 4

 *Herstellerangabe, Testgröße fett.

TOUR Titel 4/2016

Alle Artikel dieser Ausgabe finden Sie in TOUR 4/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Jens Klötzer am 09.06.2016
Kommentare zum Artikel