Team Sky - auch finanziell am erfolgreichsten Team Sky - auch finanziell am erfolgreichsten

Preisgeld bei der Tour de France 2017

Die Preisgeld-Übersicht nach der Tour de France

Konstantin Rohé am 24.07.2017

Fast 2,3 Millionen Euro an Preisgeld wurden vergeben. Während das Team des Gesamtsiegers die Preisliste anführt, kommen einige Teams nicht einmal auf 1.000 Euro pro Tag. TOUR hat die Preisgeld-Verteilung zusammengefasst.

Team Sky ist unangefochtener Spitzenreiter der Preisgeld-Liste, denn allein für den Gesamtsieg flossen 500.000 Euro in die Mannschaftskasse. Auch das deutsche Team Sunweb zählt durch die Siege in Berg- und Sprintwertung zu den bestbezahlten Mannschaften. Ebenso Cannondale-Drapac, für die Rigoberto Uran mit Gesamt-Rang zwei und Etappensieg ordentlich Geld sammelte.

Die enttäuschenden Auftritte von Bahrain-Merida und Cofidis lassen die Teams auch finanziell schlecht darstehen - beide Mannschaften kommen nicht einmal auf 1.000 Euro pro Etappe. Weit entfernt vom Mittelfeld sind sie damit aber nicht, denn nur fünf Teams konnten mehr als 100.000 Euro Preisgeld herausfahren. Radsport lebt nach wie vor mehr vom Sponsorengeld als von Wettkampf-Prämien.

Preisgeld-Tabelle der Tour de France 2017

  • Sky €716,590
  • Cannondale-Drapac €243,250
  • Sunweb €177,790
  • AG2R-La Mondiale €173,040
  • Quick-Step €115,440
  • Lotto-Soudal €87,590
  • Astana Pro Team €81,080
  • Lotto NL-Jumbo €77,250
  • Trek-Segafredo €69,580
  • Orica-Scott €66,900
  • UAE Team Emirates €63,910
  • Dimension Data €59,710
  • BMC Racing Team €59,120
  • Bora-hansgrohe €55,290
  • Direct Energie €43,720
  • Wanty-Groupe Gobert €39,360
  • Team Katusha Alpecin €33,880
  • FDJ €32,720
  • Fortuneo-Oscaro €28,150
  • Movistar €24,090
  • Bahrain-Merida €19,960
  • Cofidis, Solutions Credits €19,230

Gesamt-Preisgeld: €2,287,650

Konstantin Rohé am 24.07.2017
Kommentare zum Artikel