Anna van der Breggen Anna van der Breggen

Frauenrennen bei der Tour de France

Olympiasiegerin van der Breggen verzichtet auf Start

Andreas Kublik am 13.07.2017

La Course, das Frauenrennen bei der Tour de France, findet in diesem Jahr erstmals in den Bergen statt. Die aktuell weltbeste Radsportlerin will jedoch nicht starten.

Anna van der Breggen ist aktuell ohne Zweifel die stärkste Radsportlerin. Gerade hat die 27-jährige Niederländerin zum zweiten Mal den Giro d'Italia der Frauen gewonnen. Im Vorjahr feierte sie Olympia-Gold in Rio, im Frühjahr das Triple bei den Ardennenklassikern, die es erstmals im Frauenradsport gab. Bei La Course, bei dem den Radsportlerinnen am Rande der Tour de France seit 2014 eine große Bühne angeboten wird, wird die Berufsradsportlerin vom Team Boels-Dolmans am 20. Juli nicht am Start stehen, wie sie ankündigte.

"La Course ist hinsichtlich der Aufmerksamkeit sicher ein gutes Rennen für uns Radsportlerinnen. Aber ich musste mich entscheiden, ob ich dieses Rennen fahre oder die EM", erklärte van der Breggen gegenüber TOUR. Bei der Straßen-EM, die von 2. bis 6. August 2017 im dänischen Herning stattfindet, ist die Niederländerin Titelverteidigerin. Ende September möchte van der Breggen zudem in Bergen/Norwegen erstmals Straßen-Weltmeisterin werden. Mit Blick auf die Saisonplanung seien die Wochen nach dem Giro-Sieg Anfang Juli "ein guter Zeitpunkt für eine Pause" gewesen, sagte van der Breggen.

La Course, das zuvor dreimal auf den Champs-Élysées in Paris stattfand, wird in diesem Jahr auf einer Bergetappe mit Ankunft auf dem Col d'Izoard stattfinden – die Männer starten am gleichen Tag auf die 18. Etappe mit Ziel auf dem Pass. La Course wird in diesem Jahr zudem um eine zweite Etappe ergänzt. Die Besten der Bergetappe bestreiten am 22. Juli auch ein Einzelzeitfahren in Marseille, ebenfalls im Vorprogramm der Tour de France. 

Andreas Kublik am 13.07.2017
Kommentare zum Artikel