Norwegen - Gastgeberland der Rad-WM 2017 Norwegen - Gastgeberland der Rad-WM 2017

Straßen-WM 2017 in Norwegen

Straßen-Weltmeisterschaft 2017: Die WM-Strecken

Konstantin Rohé am 22.09.2017

Die Straßen-Weltmeisterschaft im norwegischen Bergen steuert aufs Finale zu: die Straßenrennen stehen an. Ein hügeliges Terrain für Klassiker-Spezialisten verspricht ein spannendes Rennen. TOUR stellt die Streckenprofile, die Favoriten und die TV-Zeiten vor.

Die norwegische Hafenstadt Bergen ist Austragungsort der Radsport Straßenweltmeisterschaft 2017. Eine abwechslungsreiche Streckenführung macht Prognosen schwierig. Das Einzelzeitfahren endet bei den männlichen Profis mit einem 3,4 Kilometer langen Anstieg auf den Mount Floyen - für Spezialisten wie Tony Martin, Maciej Bodnar oder Rohan Dennis dürfte der Anstieg mit teils über 11 Prozent zu schwer sein. In allen anderen Klassen sind die Zeitfahrstrecken nicht so anspruchsvoll.

Der Rundkurs des Straßenrennens ist auf Klassiker-Fahrer zugeschnitten. Nach 40 Kilometern Anfahrt aus Rong werden die Profis einen 19,1 Kilometer langen Rundkurs durch Bergen geschickt. Zwölf Mal steht der knackige Anstieg zum Salmon Hill auf dem Programm. Die letzten vier Kilometer bis zum Zielbereich in der Innenstadt sind nahezu flach. Wenn es zu einer Sprintankunft einer kleinen Gruppe kommt, gehören unter anderem Titelverteidiger Peter Sagan, der belgische Olympiasieger Greg Van Avermaet, Tour-Sprintkönig Michael Matthews und John Degenkolb zu den Favoriten auf Gold.

Fotostrecke: Alle Strecken der Rad-WM 2017 im Überblick

Der Rundkurs ist für alle Wettbewerbe gleich, nur die Anzahl der Runden variiert - von vier Runden für die Juniorinnen bis zu zwölf bei den männlichen Profis. Weitere Infos zu Strecken und Events finden Sie auf der Veranstalterseite. Das gesamte Aufgebot des Bund Deutscher Radfahrer finden Sie hier.

Eurosport überträgt alle WM-Rennen live – die beiden Frauen-Wettbewerbe allerdings nur auf dem Pay-TV-Kanal Eurosport 2. 

Alle TV-Zeiten im Überblick*

Eurosport 1:

Sonntag, 17. September 2017
12:00-14:00 Teamzeitfahren der Frauen
15:30-17:30 Teamzeitfahren der Männer

Montag, 18. September 2017
13:30-18:00 Zeitfahren der Männer U23

Dienstag, 19. September 2017
11:30-13:30 Zeitfahren der Junioren

Mittwoch, 20. September 2017
13:00-18:00 Zeitfahren Elite Männer

Freitag, 22. September 2017
16:30-18:00 Straßenrennen der Männer U23

Sonntag, 24. September 2017
15:00-17:15 Straßenrennen der Männer

Eurosport 2:

Montag, 18. September 2017
11:00-12:15 Zeitfahren der Juniorinnen

Dienstag, 19. September 2017
15:30-17:30 Zeitfahren Elite Frauen

Freitag, 22. September 2017
10:00-11:30 Straßenrennen der Juniorinnen

Samstag, 23. September 2017
09:00-11:00 Straßenrennen der Junioren
15:00-17:45 Straßenrennen der Frauen

*vorbehaltlich kurzfristiger Änderungen

Konstantin Rohé am 22.09.2017
Kommentare zum Artikel