Radsportnews


Weitere Themen

1 2 3 4 5 6 »

Tour de France - 20. Etappe -

Einzelzeitfahren, Bergerac - Périgueux (54 km)

mehr

Tour de France - Mannschaftswertung -

Stand nach der 19. Etappe

mehr

Tour de France - 19. Etappe -

Maubourguet Pays du Val d'Adour - Bergerac (208,5 km)

mehr

Tour de France - Sprintwertung -

Stand nach der 19. Etappe

mehr

Tour de France - Bergwertung -

Stand nach der 19. Etappe

mehr

Tour de France - Gesamtwertung -

Stand nach der 19. Etappe

mehr

Bitteres Déjà-vu für Degenkolb - wieder nur Platz zwei -

Bergerac (dpa) - Völlig durchnässt und frustriert stand John Degenkolb im Zielbereich von Bergerac und musste seinen Ärger erst einmal im Wagen der Dopingkontrolleure verarbeiten. Der langersehnte Sprung auf die große Siegerbühne der 101. Tour de France blieb ihm dagegen wieder verwehrt.

mehr

Degenkolb bleibt Happy End verwehrt - wieder nur Platz zwei -

Bergerac (dpa) - Bei Donnergrollen und sintflutartigen Regenfällen sind die Hoffnungen von John Degenkolb auf seinen ersten Tour-Etappensieg weggespült worden.

mehr

Litauer Navardauskas gewinnt 19. Etappe im Alleingang -

Bergerac (dpa) - Ramunas Navardauskas hat die 19. Etappe der 101. Tour de France wenige Sekunden vor John Degenkolb gewonnen. Der Radprofi aus Litauen siegte nach 208,5 Kilometern in Bergerac, nachdem er sich rund zehn Kilometer vor dem Ziel vom Feld abgesetzt hatte.

mehr

20. Etappe: Martin Favorit beim Zeitfahren -

Périgueux (dpa) - Der dreifache Zeitfahr-Weltmeister Tony Martin ist am Samstag der klare Favorit beim einzigen Kampf gegen die Uhr bei der 101. Tour de France. Der Parcours über 54 Kilometer von Bergerac nach Périgueux in der Dordogne dürfte dem 29 Jahre alten Wahlschweizer liegen.

mehr

Wiggins schlägt Kapitel Tour de France zu -

Glasgow (dpa) - Kaum hatte sich Olympiasieger Bradley Wiggins erfolgreich auf der Bahn zurückgemeldet, schlug er auch das Kapitel Tour de France zu.

mehr

Martins Zeitfahr-Sieg fest eingeplant -

Bergerac (dpa) - Es ist der sicherste Tipp der Tour de France. Wenn Samstag das einzige Zeitfahren der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt über die Bühne geht, stellt sich weniger die Frage ob, sondern vielmehr mit welchem Vorsprung Tony Martin den Kampf gegen die Uhr für sich entscheiden wird.

mehr

«CaNIBALIssimo»: Presse schwärmt vom Tourleader -

Bergerac (dpa) - Der italienische Ministerpräsident Matteo Renzi hat Vincenzo Nibali bereits in den Palazzo Chigi nach Rom eingeladen. Nach der erneuten Klettershow des designierten Tour-Siegers 2014 twitterte der Regierungschef: «Mamma mia, Nibali #chapeau».

mehr

Vierter Tagessieg: Nibali triumphiert wie einst Pantani -

Hautacam (dpa) - Vincenzo Nibali zeigte immer wieder mit dem Finger auf seine Brust, dann stieß er eine Faust in den wolkenverhangenen Himmel von Hautacam. Wenige Meter weiter setzte sein umstrittener Astana-Teamchef Alexander Winokurow das breiteste Grinsen auf und zeigte mit dem Daumen nach oben.

mehr

Wiggins gewinnt Silber bei Commonwealth-Games -

Glasgow (dpa) - Der ehemalige Tour-de-France-Sieger Bradley Wiggins hat bei seiner Rückkehr auf die Bahn die Goldmedaille verpasst.

mehr

19. Etappe: Sprinter hoffen auf Massenankunft -

Bergerac (dpa) - Nach den Strapazen in den Pyrenäen können die Radprofis auf der 19. Etappe der Tour de France wieder etwas durchatmen.

mehr

Tour de France - Sprintwertung -

Stand nach der 18. Etappe

mehr

Tour de France - 18. Etappe -

Pau - Hautacam (145,5 km)

mehr

Tour de France - Bergwertung -

Stand nach der 18. Etappe

mehr

Tour de France - Gesamtwertung -

Stand nach der 18. Etappe

mehr

Oberster Tour-Schiedsrichter: Rees entgeht nichts -

Hautacam (dpa) - Ingo Rees hat seine Augen überall. Der oberste Ordnungshüter der Frankreich-Rundfahrt versteht sich dennoch nicht als «Polizist» des Pelotons.

mehr

Big Spender aus Osteuropa erobern den Radsport -

Hautacam (dpa) - Mein Schloss - mein Privatjet - mein Radrennstall! Wo sich früher kleine Unternehmen aus der Fahrradindustrie engagiert haben, tummeln sich heute schwerreiche Gönner aus Osteuropa.

mehr

Tour de France - 17. Etappe -

Saint-Gaudens - Saint-Lary Pla d'Adet (124,5 km)

mehr

«König» Leopold verblüfft die Tour-Elite -

Saint-Lary (dpa) - «König» Leopold verunsichert die Tour-Elite. Ein Debütant aus dem in Deutschland lizenzierten NetApp-Endura-Team spielt bei der 101. Tour de France im Konzert der Großen mit. Der tschechische Radprofi Leopold König hat sich in den Top Ten des Gesamtklassements festgesetzt. Wenn er die Pyrenäen unbeschadet übersteht, traut ihm sein Teamchef auch im Zeitfahren am vorletzten Tourtag nach Périgueux einiges zu.

mehr

Contador muss auch für Vuelta passen -

Saint-Lary Pla d'Adet (dpa) - Der spanische Radstar Alberto Contador wird nach seinem Schienbeinbruch bei der Tour de France auch für die Spanien-Rundfahrt vom 23. August bis 14. September ausfallen, teilte der zweimalige Tour-Champion via Twitter mit.

mehr

Rogers krönt verrücktes Jahr mit Etappensieg -

Bagnères-de-Luchon (dpa) - Michael Rogers verbeugte sich noch vor dem Zielstrich hochachtungsvoll und vollendete mit Tränen in den Augen seine persönliche Erfolgsgeschichte 2014.

mehr

Tour de France - 16. Etappe -

Carcassonne - Bagnères-de-Luchon (237,5 km)

mehr

Tour de France - Bergwertung -

Stand nach der 16. Etappe

mehr

Tour de France - Sprintwertung -

Stand nach der 16. Etappe

mehr

Tour de France - Gesamtwertung -

Stand nach der 16. Etappe

mehr

17. Etappe: Favoriten auf Königsetappe gefordert -

Bagnères-de-Luchon (dpa) - Die 101. Tour de France geht mit der Königsetappe in die entscheidende Phase. Das 17. Teilstück weist zwar nur 124,5 Kilometer von Saint-Gaudens nach Saint-Lary Pla d'Adet auf, hat es aber trotzdem in sich.

mehr

Neue Generation lässt Frankreich träumen -

Bagnères-de-Luchon (dpa) - Wenn bei der Tour de France tagtäglich die Siegerehrungen über die Bühne gehen, steht Bernard Hinault immer in der ersten Reihe. Der fünfmalige Gesamtsieger personifiziert die glorreiche Vergangenheit des französischen Radsports.

mehr

Weltmeister Rui Costa gibt bei Tour de France auf -

Carcassonne (dpa) - Weltmeister Rui Costa hat bei der Tour de France aufgegeben. Der Portugiese ging ei der 16. Etappe über 237,5 Kilometer von Carcassone nach Bagnères-de-Luchon nicht mehr an den Start.

mehr

16. Etappe: Langsamer Start in die Pyrenäen -

Carcassonne (dpa) - Die 101. Tour de France steht vor der Entscheidung. Drei Etappen in den Pyrenäen stehen bevor, die erste am Dienstag von Carcassonne nach Bagnères-de-Luchon ist die verhältnismäßig leichteste.

mehr

Nibali, Astana und der Generalverdacht -

Lignan-sur-Orb (dpa) - Es herrschte große Betriebsamkeit beim Astana-Team. Ein derartiges Medienaufkommen wie am zweiten Ruhetag im feinen Chateau de Lignan war in der Vergangenheit nie ein gutes Zeichen beim kasachischen Radrennstall.

mehr

Martin verlängert Vertrag - Ziel: Gold in Rio -

Lastours (dpa) - Nur der rote Teppich fehlte, ansonsten war Tony Martin von seinem belgischen Team die perfekte Bühne zur Zukunftsplanung bereitet worden.

mehr

Sagan auf dem Weg zum dritten Grünen Trikot -

Carcassonne (dpa) - Für ihn ist es weniger die längste Pechsträhne seiner Tour-Karriere als viel mehr ein Beweis für einzigartige Konstanz. Peter Sagan, auf bestem Weg zum dritten Grünen Trikot in Serie, wartet noch immer auf seinen ersten Etappensieg bei der 101. Tour de France.

mehr

Nibali sieht möglichen Toursieg nicht abgewertet -

Lignan-sur-Orb (dpa) - Vincenzo Nibali sieht seinen möglichen Gesamtsieg bei der 101. Tour de France durch die Ausfälle seiner Rivalen Chris Froome und Alberto Contador nicht abgewertet.

mehr

Tour de France - Bergwertung -

Stand nach der 15. Etappe

mehr

Tour de France - Sprintwertung -

Stand nach der 15. Etappe

mehr

1 2 3 4 5 6 »