© dpa
<p>Der Belgier Eddy Merckx gewann fünf Mal die Tour de France. Foto: Yorick Jansens</p>

Merckx von Armstrong enttäuscht

Brüssel (dpa) - Der fünfmalige Tour de France-Sieger Eddy Merckx hat mit großer Enttäuschung auf die Dopingbeichte von Lance Armstrong reagiert.

«Er hat es zugegeben und das war hart zu hören. Er hat mir oft in die Augen gesehen, wenn wir über Doping gesprochen haben. Und es war immer ein großes Nein zu sehen», sagte Merckx der belgischen Zeitung «Le Soir».

Die Geschichte sei ein Skandal für die anderen Fahrer. Er hoffe, die aktuelle Fahrergeneration sei durch das Geständnis nicht desillusioniert, da sie ihren Job unter ständigem Verdacht ausüben müsste, ergänzte Merckx.

Armstrong hatte in der TV-Sendung von Star-Moderatorin Oprah Winfrey gestanden, jahrelang gedopt und seine inzwischen aberkannten Toursiege von 1999 bis 2005 mit unerlaubten Mitteln errungen zu haben.

Twitter
Text: dpa
19.01.2013

Schlagwörter

ArmstrongMerckx

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

RADSPORTNEWS dpa...
Entlastet
Rogers darf nach UCI-Beschluss wieder starten -

Berlin (dpa) - Der australische Radprofi Michael Rogers darf trotz seines positiven Dopingbefunds wieder starten. Der Radsport-Weltverband UCI teilte mit, dass man auf weitere Sanktionen gegen Rogers verzichten werde.

mehr