Deutsche Teamsprinter siegen beim Weltcup in Glasgow

Glasgow (dpa) - Die deutschen Radfahrer haben in Glasgow den Teamsprint der Männer gewonnen. Die Bronzemedaillen-Gewinner der Olympischen Spiele in London setzten sich beim Weltcup im Finale im ausverkauften Sir-Chris-Hoy-Velodrom in 43,887 Sekunden gegen Großbritannien durch.

Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) waren René Enders aus Erfurt, Robert Förstemann aus Gera sowie Stefan Bötticher aus Breitenworbis an den Start gegangen. Olympiasieger Großbritannien, mit dem gebürtigen Krefelder Philip Hindes auf der ersten Position, benötigte 44,175 Sekunden.

Deutschland hatte bereits beim Weltcup-Auftakt in Cali den Teamsprint mit einer Formation aus Nachwuchsfahrern gewonnen. «Im Vorlauf sind wir auf Sicherheit gegangen, um keinen Wechselfehler zu provozieren. Im Finale sind wir höheres Risiko gegangen - mit Erfolg», sagte Bundestrainer Detlef Uibel. Platz drei belegte Frankreich (44,803).

Im nicht mehr olympischen 500-Meter-Zeitfahren gewann Kristina Vogel aus Erfurt die Silbermedaille. Obwohl die Teamsprint- Olympiasiegerin und -Weltmeisterin aufgrund von Polizeiprüfungen nur eingeschränkt trainieren konnte und verspätet nach Schottland anreiste, verbesserte die 22-Jährige in 34,318 Sekunden deutlich ihre persönliche Bestzeit (34,720). Der Sieg ging an Olga Panarina aus Weißrussland (34,121), Platz drei belegte die Spanierin Tania Calvo Barbero (34,451).

Der deutsche Bahnrad-Vierer setzte nach den Pleiten der vergangenen Jahre seinen leichten Aufwärtstrend fort. Nach Platz zwei bei der Europameisterschaft fuhr das Quartett auch beim Weltcup auf Rang zwei und sorgte für die beste Platzierung seit dem Jahr 2005. Lucas Liß (Unna), Henning Bommel, Theo Reinhardt (beide Berlin) und Kersten Thiele (Sinsheim) mussten sich im Finale nur dem Ex-Weltmeister Dänemark (4:01,289) beugen - die Nordeuropäer holten das deutsche Quartett ein. Bronze ging an Belgien (4:06,951).

Twitter
Text: dpa
16.11.2012

Schlagwörter

Weltcup

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

RADSPORTNEWS dpa...
Could not get image resource for "".
Giro d'Italia beginnt 2015 in San Lorenzo -

Mailand (dpa) - Die 98. Auflage des Giro d'Italia beginnt am 9. Mai 2015 mit einem Team-Zeitfahren. Zwischen San Lorenzo und San Remo werden sich die Profis auf einem 18 Kilometer langen Radweg messen, gaben die Veranstalter des Rennens bekannt.

mehr

Giro d'Italia Spezial

Giro 2014 Twitter
Giro d’Italia 2014: Streit um „Neutralisation“ kocht hoch 28.05.2014 -

Beim Giro d’Italia ist Streit über die Abfahrt vom Stilfser Joch entbrannt. Während die Einen von einer Neutralisierung ausgingen, fuhr Nairo Quintana einen entscheidenden Vorsprung heraus.

mehr

Giro d'Italia Vittoria 2013
Inside Giro d’Italia: Ersatzräder vom neutralen Materialwagen 28.05.2014 -

Für die ersten drei Fahrer im Gesamtklassement des Giro d´Italia 2014 ergibt sich auf jeder Etappe ein ganz besonderes Privileg, denn sollte einer von ihnen einmal ein Ersatzrad brauchen, wird Unterstützung immer in der Nähe sein.

mehr

20134007-195919: <p>
	Ausgeb&uuml;xt: Ram&uacute;nas Navardauskas gewann im vergangenen Jahr eine Giro-Etappe als Solist.</p>
Giro d'Italia 2014: Die Teams der Trophäenjäger 07.05.2014 -

Immer auf der Flucht: Viele Teams haben weder einen starken Allrounder fürs Gesamtklassement noch einen Top-Sprinter – deshalb schicken sie ihre Rennfahrer auf die Jagd nach Etappensiegen oder den Gewinn einer Sonderwertung.

mehr

20133998-195360: <p>
	Mit aller Kraft: die schnellen M&auml;nner um Mark Cavendish (Mitte) beim Massensprint.</p>
Giro d'Italia 2014: Die Teams der Sprinter 07.05.2014 -

Rasend ins Ziel: Auf den Flachetappen messen sich die schnellsten Männer des Pelotons: Wir stellen die Sprinter und ihre spezialisierten Teams vor.

mehr

Giro d´Italia 2014: <p>
	Giro d&acute;Italia 2014</p>
Giro d'Italia 2014: Etappen 16 bis 21 07.05.2014 -

Nairo Quintana hat das Rosa Trikot des Giro d´Italia 2014 gewonnen. TOUR bieten Ihnen die Informationen und aktuellen Fotos rund um die Etappen 16 bis 21 des Giro d`Italia 2014.

mehr

Giro d'Italia 2014 - Rigoberto Uran: <p>
	Giro d&#39;Italia 2014 - Rigoberto Uran</p>
Giro d'Italia 2014: Etappen 10 bis 15 07.05.2014 -

Rigoberto Uran verteidigt weiter das Rosa Trikot.TOUR bieten Ihnen die Informationen und aktuellen Fotos rund um die Etappen 10 bis 15 des Giro d`Italia 2014.

mehr

Giro d'Italia 2014 - 8. Etappe Cadel Evans: <p>
	Cadel Evans</p>
Giro d'Italia 2014: Etappen 4 bis 9 07.05.2014 -

Cadel Evans trägt nach der 9. Etappe immer noch das Rosa Trikot. Hier finden Sie die Informationen und aktuelle Fotos zu den Etappen 4 bis 9.

mehr

20134196-208621: <p>
	Perfektes Teamwork: Im vergangenen Jahr gewann Team Sky das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt des Giro.</p>
Giro d'Italia 2014 aktuell: Etappen 1 bis 3 07.05.2014 -

Wir begleiten den Giro d'Italia 2014. Hier finden Sie die Informationen und aktuelle Fotos zu den ersten drei Etappen. Stimmen Sie ab, welches Bild der Etappe Ihnen am besten gefällt - klicken Sie dazu auf "Gefällt mir" über dem Foto.

mehr