Dubai Tour Dubai Tour
dpa-Radsportnews

Degenkolb gewinnt 3. Etappe der Dubai Tour

dpa am 02.02.2017

Dubai (dpa) - John Degenkolb hat am Donnerstag im Wüstenwind für den dritten Erfolg der deutschen Radprofis bei der Dubai Tour gesorgt.

Der Oberurseler vom Team Trek-Segafredo setzte sich auf der schwierigen 3. Etappe nach 200 Kilometern in Al Aqah nach einem spannenden Finale im Massensprint vor dem Südafrikaner Janse van Rensburg und dem Italiener Sonny Colbrelli durch.

«Ich wollte diesen Sieg für meine Kollegen, für das ganze Team. Sie haben so eine enorme Arbeit geleistet, und sie verdienen den Erfolg», sagte Degenkolb in einer ersten Reaktion und gab zu: «Es war ziemlich hart die letzten zwei Kilometer.»

Beeinträchtigt wurde der Tagesabschnitt durch starken Seitenwind aus der Wüste, der das Feld mehrfach auseinanderriss. Zwischenzeitlich war Degenkolb schon in einer zweiten Gruppe abgeschlagen, doch er schaffte dank seiner Teamgefährten wieder den Anschluss zur Spitze. «Es war wirklich erstaunlich, einfach verrückt. Ich bin an meine Grenzen gestoßen», räumte er aufgrund der ungewöhnlichen äußeren Bedingungen ein.

Der Thüringer Marcel Kittel, der die ersten beiden Etappen der Tour durch die Vereinigten Arabischen Emirate gewonnen hatte, wurde auf den letzten Metern von den Konkurrenten eingekeilt und konnte seinen Sprint nicht wie gewohnt anziehen.

Kittel behauptete die Gesamtführung mit einem Vorsprung von acht Sekunden auf den Niederländer Dylan Groenewegen. Degenkolb schob sich mit zehn Sekunden Rückstand auf Platz drei vor.

dpa am 02.02.2017