Degenkolb Degenkolb

Degenkolb: Ausstieg vor fünfter Etappe der Vuelta

Krankheit zwingt John Degenkolb zur Aufgabe

dpa am 23.08.2017

Alcossebre (dpa) - Der deutsche Klassiker-Spezialist John Degenkolb ist frühzeitig bei der Spanien-Rundfahrt ausgestiegen. Vor Start der 5. Etappe teilte sein Team Trek-Segafredo mit, dass der 28 Jahre alte Radprofi wegen einer Bronchitis die Vuelta nicht fortsetzen könne.

«Ich habe noch niemals bei einer großen Tour aufgegeben, deshalb bin ich extrem enttäuscht, die Vuelta zu verlassen», sagte Degenkolb in einer Mitteilung. Allerdings stieg er 2013 bereits beim Giro d'Italia aus. Nun sei er vor zwei Tagen krank geworden. «Wenn du nicht richtig atmen kannst, ist es einfach unmöglich, weiterzumachen.»

Nach zuvor zehn Etappensiegen bei der Spanienrundfahrt, war Degenkolb in diesem Jahr deutlich von den Spitzenrängen entfernt. Für das Straßenrennen bei der Rad-WM am 24. September im norwegischen Bergen ist er als Kapitän der deutschen Mannschaft vorgesehen. «Gesundheit geht vor und die Saison ist noch nicht vorbei, deshalb will ich keine Risiken eingehen», sagte Degenkolb zu seiner Aufgabe in Spanien. «Deshalb werde ich jetzt nach Hause fahren, mich erholen und auf den Rest der Saison fokussieren.»

Wann genau er wieder aufs Rad steigen soll, ließ sein Team offen. «Alles hängt davon ab, wie schnell er sich erholt», sagte Mannschaftsarzt Piet De Moor.

Vuelta 5. Etappe

Trek Segafredo

dpa am 23.08.2017