Kristina Vogel bei Olympia 2016 Kristina Vogel bei Olympia 2016

Bahnrad-Weltmeisterschaft 2017

Bahn-WM in Hongkong: Vogel führt junges Team

Konstantin Rohé, PM am 10.04.2017

Eine Chance für die zweite Reihe - so lautet das Motto des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR) für die Bahnrad-Weltmeisterschaft in Hongkong (12.-16.4.2017). Zahlreiche Stars sind verletzt, Kristina Vogel das einzige verbliebene Aushängeschild des BDR.

Der ehemalige Keirin-Weltmeister Maximilian Levy fällt verletzt aus. Joachim Eilers, amtierender Weltmeister im Keirin und 1.000-m-Zeitfahren, geht angeschlagen an den Start. Bekanntestes Gesicht des BDR-Aufgebots ist daher Kristina Vogel. Die Sprint-Olympiasiegerin will in ihrer Paradedisziplin und im Teamsprint mit Miriam Welte erneut Edelmetall gewinnen. Mit Emma Hinze und Pauline Grabosch stehen zudem zwei hoffnungsvolle Talente am Start.

Bei den Männern sind die Erwartungen niedriger.  Ex-Scratch-Weltmeister Lucas Liß versucht im Scratch und Punktefahren an frühere Erfolge anzuknüpfen. Maximilian Beyer vertritt als amtierender Meister die deutschen Farben im Mehrkampf Omnium. Im Teamsprint will das neu formierte Team mit Robert Förstemann, Max Niederlag und Eric Engler den fünften Platz von den Olympischen Spielen vergessen machen und wieder um die Medaillen fahren. Das gesamte BDR-Aufgebot für Hongkong finden Sie hier.

Das gute Resultat der letzten Welttitelkämpfe ist für das junge Team als Messlatte wohl zu hoch. Vor einem Jahr in London gewann der BDR acht Medaillen, darunter drei WM-Titel durch Kristina Vogel (Keirin) und Joachim Eilers (Keirin, 1000 Meter). Nun steht der behutsame Aufbau für Olympia 2020 im Vordergrund.

Einmal mehr im Rampenlicht steht in Hongkong Jason Kenny. Der britische Superstar und sechsmalige Olympiasieger geht in Keirin und Sprint als Favorit an den Start. Starterlisten und den detaillierten Zeitplan finden Sie auf der Veranstalterseite.

Der WM-Zeitplan mit allen Finalläufen in der Übersicht:

  • Mittwoch, 12. April Männer: Teamsprint / Frauen: Teamsprint, Scratch
  • Donnerstag, 13. April Männer: Scratch, Mannschaftsverfolgung, Keirin / Frauen: Mannschaftsverfolgung
  • Freiitag, 14. April Männer: Einerverfolgung, Punktefahren / Frauen: Sprint, Omnium
  • Samstag, 15. April Männer: Sprint, Omnium / Frauen: 500-m-Zeitfahren, Einerverfolgung, Zweiermannschaftsfahren
  • Sonntag, 16.April Männer: 1.000-m-Zeitfahren, Zweier-Mannschaftsfahren / Frauen: Keirin, Punktefahren

Eurosport überträgt von Mittwoch bis Samstag ab 13.00 Uhr, Sonntag ab 8.00 Uhr live. Mit Ausnahme des Samstags sind alle Übertragungen auf dem frei empfangbaren Sender Eurosport 1 geplant.

Konstantin Rohé, PM am 10.04.2017
Kommentare zum Artikel