Eschborn-Frankfurt Eschborn-Frankfurt

A.S.O. kauft „Eschborn-Frankfurt"

Tour-de-France-Veranstalter übernimmt Frankfurter Traditionsrennen

Kristian Bauer am 05.01.2017

Die Gesellschaft zur Förderung des Radsports mit ihrem Radklassiker „Eschborn-Frankfurt" ist seit 1. Januar 2017 eine hundertprozentige Tochter der Amaury Sport Organisation (A.S.O.), dem weltweit größten Radrennveranstalter und Ausrichter der Tour de France.

Das Frankfurter Traditionsrennen wurde 1962 als "Rund um den Henninger-Turm" von Hermann und Erwin Moos ins Leben gerufen. Die Brüder gründeten damals aus organisatorischen Gründen die Gesellschaft zur Förderung des Radsports mbh, die offiziell Veranstalter des Radrennens am 1. Mai war und ist. In den vergangenen 15 Jahren wurde der Klassiker von Bernd Moos-Achenbach und seinem Team organisiert.

Es wurde vereinbart, dass Bernd Moos-Achenbach und sein Team weiterhin den Radklassiker am 1. Mai organisieren. Die A.S.O. wird das Frankfurter Team bei der Planung und Umsetzung der Veranstaltung unterstützen und in technischen sowie sportlichen Fragen ein hilfreicher Partner sein.

Für die A.S.O. bedeutet die Übernahme einen weiteren Schritt, sich im deutschen Radsport zu engagieren. Die Vergabe des Grand Départ der Tour de France im Juli 2017 nach Düsseldorf und die Wiederbelebung der Deutschland-Tour unter der Marke "Deutschland. Deine Tour." ab August 2018 zeigen das Interesse der A.S.O. am deutschen Markt.

Kristian Bauer am 05.01.2017
Kommentare zum Artikel