Giro Streckenpräsentation 2017 Giro d'Italia

Giro d'Italia 2017 - die Strecke

Der 100. Giro klettert auf Ätna, Mortirolo und Stilfser Joch

Andreas Kublik am 25.10.2016

Die Jubiläumsausgabe des Giro d'Italia steuert von 5. bis 28. Mai 2017 viele legendäre Pässe an - darunter Ätna, Mortirolo und Stilfser Joch sowie eine Dolomitenetappe auf dem Programm

Mehr Zeitfahr-Kilometer, mehr Bergankünfte als die Tour de France und das 2.757 Meter hohe Stilfser Joch als Höhepunkt: Die 100. Auflage des Giro d'Italia präsentiert eine anspruchsvolle Strecke. Das Rennen beginnt mit einer Flachetappe am 6. Mai auf Sardinien und endet mit einem Einzelzeitfahren am 28. Mai in Mailand. Nach dem Start mit drei Tagesabschnitten auf Sardinien setzt das Peloton nach Sizilien über, wo die Auffahrt am Ätna ein erstes großes Ausscheidungsfahren auf der 5. Etappe erwarten lässt.

Giro d'Italia

Es folgen weitere Bergankünfte auf dem Blockhaus in den Abruzzen (9. Etappe), in Oropa (14.), nach einer Runde durch die Dolomiten in St. Ulrich im Grödnertal (18.) und in der Skistation Piancavallo (19.). Die Königsetappe führt über die Pässe Mortirolo, Stilfser Joch und Umbrailpass nach Bormio (16.). 

Insgesamt stehen 67 Kilometer im Kampf gegen die Uhr auf dem Programm. Über 39 wellige Kilometer durch Umbrien auf der 10. Etappe und zum Abschluss auf der 21. Etappe ganz flach von Monza nach Mailand.

Die Etappen im Überblick:

5.5.    1. Alghero – Olbia (203,0 km)
6.5.    2. Olbia – Tortolì (208,0 km)
7.5.    3. Tortolì – Cagliari (148,0 km)

8.5.    Ruhetag
9.5.    4. Cefalù – Ätna / Rif. Sapienza (180,0 km)
10.5.  5. Pedara – Messina (157,0 km)
11.5.  6. Reggio Calabria – Terme Luigiane (207,0 km)
12.5.  7. Castrovillari – Alberobello (220,0 km)
13.5.  8. Molfetta – Peschici (189,0 km)
14.5.  9. Montenero di Bisaccia – Blockhaus (139,0 km)

15.5.  Ruhetag
16.5.  10. Foligno – Montefalco (EZF / 39,2 km)
17.5.  11. Florenz – Bagno di Romagna (161,0 km)
18.5.  12. Forlì – Reggio Emilia (237,0 km)
19.5.  13. Reggio Emilia – Tortona (162,0 km)
20.5.  14. Castellania – Oropa (131,0 km)
21.5.  15. Valdengo – Bergamo (199,0 km)

22.5.  Ruhetag
23.5.  16. Rovetta – Bormio (227,0 km)
24.5.  17. Tirano – Canazei (219,0 km)
25.5.  18. Moena – St. Ulrich (137,0 km)
26.5.  19. Innichen – Piancavallo (191,0 km)
27.5.  20. Pordenone – Asiago (190,0 km)
28.5.  21. Monza – Mailand (EZF / 28,0 km)

Gesamtdistanz: 3572,2 km

Fotostrecke: Die Etappen des Jubiläums-Giro

Infos und Profile unter www.giroditalia.it 

Andreas Kublik am 25.10.2016
Kommentare zum Artikel