© dpa
Rabobank wird als Radsportteam Blanco 2013 in Erscheinung treten. Foto: Guillaume Horcajuelo

Rabobank startet 2013 unter dem Namen Blanco

Amsterdam (dpa) - Der aus dem Profiradsport nach 17 Jahren ausgestiegene Sponsor Rabobank erfüllt seine Verpflichtung gegenüber dem Team noch ein Jahr. Das bestätigte Hendrik Jan Eijpe, ein Sprecher des Bankhauses, der Nachrichtenagentur Reuters.

2013 wird das Team unter dem Namen «Blanco» am Start stehen, weiter finanziert von Rabobank. «Wir haben Kontakt zu mehreren Interessenten, die die Finanzierung übernehmen könnten, aber noch ist nichts unterschriftsreif», erklärte Eijpe am Donnerstag.

Rabobank hat sich sein Engagement zuletzt pro Saison rund 15 Millionen Euro kosten lassen. Nach der Doping-Affäre Armstrong hatte das Geldinstitut angekündigt, sich aus dem Radsport zurückzuziehen. In der Nachwuchsabteilung der WorldTour-Mannschaft ist bei Rabobank auch Erik Zabels Sohn Rick beschäftigt.

Twitter
Text: dpa
13.12.2012

Schlagwörter

Sponsoren

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

RADSPORTNEWS dpa...
Talent
Sohn möchte dem Vater folgen: Björn Thurau will zur Tour 29.01.2015 -

Palma (dpa) - 1,94 Meter groß, 73 Kilogramm schwer, Fett so gut wie Fehlanzeige. Sein Name: Björn Thurau, Sohn von Dietrich «Didi» Thurau, der 1977 und damit zwei Jahrzehnte vor Jan Ullrich für eine Tour-Euphorie in Deutschland gesorgt hatte.

mehr