© dpa
Stefan Schumacher war die Einnahme des Blutdopingmittels Cera nachgewiesen worden. Foto: Marijan Murat

Prozess gegen Stefan Schumacher erst 2013

Stuttgart (dpa) - Radprofi Stefan Schumacher wird sich voraussichtlich im ersten Halbjahr 2013 wegen des Vorwurfs des Betrugs vor Gericht verantworten müssen. «Davon gehe ich aus», sagte ein Sprecher des Landgerichts Stuttgarts der Nachrichtenagentur dpa.

Termine noch in diesem Jahr für eine mündliche Verhandlung seien ausgeschlossen. Schumachers Anwalt Michael Lehner bleibt gelassen. «Ich sehe weiter jede Voraussetzung für eine Einstellung des Verfahrens», sagte er.

Schumacher war im Juli 2008 bei der Tour de France und danach bei den Olympischen Spielen in Peking die Einnahme des Blutdopingmittels Cera nachgewiesen worden. Die Staatsanwaltschaft geht nun gegen den 31 Jahre alten Profi vom dänischen Team Christina Watches Onfone vor, weil dieser zwischen Juli und Oktober 2008 von seinem damaligen Team Gerolsteiner 150 000 Euro Gehalt erhalten hat, obwohl die positiven Tests bereits bekanntgeworden waren.

Twitter
Text: dpa
10.12.2012

Schlagwörter

Schumacher

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

RADSPORTNEWS dpa...
Could not get image resource for "".
Lampater/Stöpler bei Sixdays in Amsterdam Dritte -

Amsterdam (dpa) - Der Schwaikheimer Leif Lampater und sein niederländischer Partner Nick Stöpler haben beim 22. Sechstagerennen von Amsterdam den Sieg verpasst. Das Duo hatte nach der fünften von sechs Nächten noch in Führung gelegen.

mehr