Das Cento 10 NDR von Wilier Das Cento 10 NDR von Wilier

Neuheiten 2018: Wilier Cento10 NDR

Windschnittig und bequem: Das Cento10 NDR von Wilier

Konstantin Rohé am 01.09.2017

Das Cento 10 NDR von Wilier vereint den Komfort eines Marathonrenners mit einem an den Aero-Renner Cento10 Air angelehnten Rahmen.

Mit dem Marathon-Renner Cento10 NDR zeigt die Marke aus Rossano Veneto eines der vielleicht schönsten, auf jeden Fall aber vielseitigsten Modelle für 2018. Die Rahmenform mit markanten Kammtail-Rohrprofilen stammt vom Aero-Renner Cento10 Air ab und dürfte sich auch im Windkanal gut behaupten, die Sitzposition fällt aber deutlich komfortabler aus. Herz des Rahmens ist die Hinterbaudämpfung mit der Bezeichnung Actiflex. Ein Gelenk zwischen Sitzrohr und Sitzstreben gewährleistet in Verbindung mit einem Polymer-Dämpfer mehrere Millimeter Federweg und soll vor allem Vibrationen glätten. Bei den Kettenstreben, die ohne Gelenk mit dem Rahmen verbunden sind, vertraut Wilier auf die Elastizität des Materials. Der Dämpfer ist für eine individuelle Anpassung in drei Härten lieferbar.

Ein weiteres Merkmal ist die vollständige Integration aller Leitungen, die vom Lenker in den Vorbau und von dort in Rahmen und Gabel laufen. Rahmen und Gabel lassen sich mit Scheiben- oder Felgenbremsen ausstatten. Beim Aufbau mit Discs ist Platz für bis zu 32 Millimeter breite Reifen, mit Felgenbremsen  für maximal 28 Millimeter. Die günstigste Variante mit SRAM- Force-Gruppe, Felgenbremsen und Cosmic-Elite-Laufrädern von Mavic kostet 4.750 Euro, das Top-Modell mit Dura-Ace Di2 Disc 10.300 Euro.

Konstantin Rohé am 01.09.2017
Kommentare zum Artikel