Test 2016: Rennradsattel Fabric Alm Shallow Ultimate Test 2016: Rennradsattel Fabric Alm Shallow Ultimate

Test 2016: Rennradsattel Fabric Alm Shallow Ultimate

Leichtgewicht: Carbonsattel von Fabric für Rennradler

Matthias Borchers am 10.10.2016

Der Alm Shallow Ultimate ist der bislang leichteste und edelste Sattel im Sortiment der noch jungen Marke Fabric. Schale und Gestell aus Carbon-Faserverbund wirken wie aus einem Guss.

An dem 150 Gramm leichten Sitzmöbel sind keinerlei Nahtstellen sichtbar, das dünne Polster auf der breiten Satteldecke erscheint wie aufgedampft. Laut Hersteller waren für diese äußerst akkurate Verarbeitung Airbus-Ingenieure am Werk. Das sehr flache und breite Profil passt Fahrern mit breitem Sitzknochenabstand am besten. Die nach hinten leicht ansteigende Form empfand unser Tester ­besonders beim Bergauffahren als angenehm. Wegen der ausgeprägten Kante vorn sollten Sprintertypen mit kräftigen Oberschenkeln unbedingt eine Sitzprobe machen, bevor sie sich für den 330 Euro teuren Sattel entscheiden. Und wegen des hochovalen Querschnitts der Gestellstreben sollte man vorher prüfen, ob der Sattel überhaupt auf die eigene Stütze passt.

PLUS hervorragend verarbeitet, leicht, flexibles Gestell
MINUS teuer

Preis  330 Euro
Info  www.fabric.cc

Matthias Borchers am 10.10.2016
Kommentare zum Artikel