Reifen

Einzeltest: Roadracer Schutzbleche

Kuehn am 10.03.2011

Vor einem Jahr hatten wir die Roadracer-Schutzbleche schon vorgestellt, aber über das zwischenzeitlich weiterentwickelte Produkt lässt sich erneut Gutes berichten.

Der hintere Schützer ist nun deutlich länger und auf der Antriebsseite weiter um den Reifen gezogen, wodurch er auch Kettenblätter und Umwerfer vor Spritzwasser schützt. Unverändert: die clevere Befestigung, die auch an komplex geformten Streben und Gabelscheiden sicher hält, sowie die geniale Selbstzentrierung mit Hilfe kleiner Schaumgummi-Pads, die ein Schleifen am Reifen zumindest unwahrscheinlich macht.

Einziger Nachteil: die zeitaufwendige Erstmontage. Ein Video auf YouTube leistet aber Unterstützung.

Vorbildlich: Alle Ersatzteile werden gegen Einsendung von Briefmarken im Wert von 1,45 Euro kostenlos nachgeliefert.

Preis 45,99 Euro

Bezug/Info Fusion Bikes, www.crudproducts.com

PLUS: universell und werkzeuglos montierbar; schleift nicht; leicht

MINUS: aufwendige Erstmontage

Foto: Daniel Kraus

Kuehn am 10.03.2011