Einzeltest 2016: TACX Rennrad-Schutzblech Einzeltest 2016: TACX Rennrad-Schutzblech

Einzeltest 2016: TACX Rennrad-Schutzblech

Spritzschutz fürs Rennrad von TACX

Matthias Borchers am 01.11.2016

Der TACX Spritzschutz ist solide verarbeitet und schützt relativ gut vor Dreckattacken beim Rennradfahren.

Eigentlich interessiert man sich für einen Spritzschutz wie den Mud­guard Race von Tacx erst wieder ab Herbst – aber im verregneten Frühjahr 2016 leistete der 70 Gramm schwere Schmutzfänger auf zahlreichen Testfahrten schon wertvolle Dienste. Seine Halterung passt an alle Sattelgestelle, deren Streben zwischen sieben und neun Millimeter dick sind, und sie hält den etwa 30 mal 7 Zentimeter messenden Kunststoffschützer gut fest. Sollte wider Erwarten doch mal die Sonne scheinen, lässt sich der Schmutzflügel per Schnell­verschluss ruck, zuck abnehmen. Den Mudguard gibt’s auch als etwas größere Version für Mountainbikes.

PLUS solide verarbeitet, schützt relativ gut

Preis  20 Euro
Info  www.tacx.com

TOUR Titel 8/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 8/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 01.11.2016
Kommentare zum Artikel