Das beste Rad der Welt - Test 2012 Das beste Rad der Welt - Test 2012
Rahmen

Rahmen: Das beste Rennrad der Welt 2012

Manuel Jekel am 27.03.2012

Ring frei zum ultimativen Kräftemessen um die Krone im Rennradbau: Wir haben die leichtesten, die komfortabelsten und die windschnittigsten aktuellen Rennradrahmen verglichen – im TOUR-Labor und im Windkanal.

Mehr als 2.000 Rennräder hat TOUR in den vergangenen zehn Jahren unter die Lupe genommen. Bei jedem Rad wurden die Rahmen bis aufs letzte Schräubchen zerlegt und im TOUR-Labor gewogen, gebogen und vermessen. Auf standardisierten Strecken spulten die Tester Zehntausende Kilometer ab, um das Fahrverhalten zu beurteilen und die Laborwerte einzuordnen. Im Laufe der Jahre wurden die Räder kontinuierlich besser und besser – und zwar nicht nur in der Theorie, sondern mit allen Sinnen erfahrbar. Den Herstellern gelingt es in ihren aktuellen Konstruktionen, hohe Fahrsicherheit (Rahmensteifigkeit) mit zunehmendem Komfort zu kombinieren: Steife und gleichzeitig komfortable Rahmen, prädestiniert für epische Marathons, sind heute kein Widerspruch mehr. Die besten Rennräder 2012 vereinen die Lenkpräzision eines Rennwagens mit dem Komfort einer Limousine, und das bei minimalem Gewicht. Viele Rahmen wiegen mittlerweile weniger als ein Kilogramm.

Das ehrgeizige Ziel: Herauszufinden, welcher Hersteller am besten so unterschiedliche Anforderungen wie Leichtbau, Fahrstabilität, Komfort und Aerodynamik in Einklang bringt. Acht Modelle haben es nach diversen Vorabtests und umfangreicher Datenbankrecherche schließlich in den exklusivsten TOUR-Test aller Zeiten geschafft. Doch wer ist der Sieger? Wer darf für sich in Anspruch nehmen, den besten Rahmen der Welt zu bauen?

Das erfahren Sie im PDF-Download am Ende des Artikels.

Fotostrecke: Rahmen: Das beste Rennrad der Welt 2012

Manuel Jekel am 27.03.2012