Lenker

Einzeltest: Specialized S-Works Vorbau

Kuehn am 31.07.2008

Vielseitiges Talent beweist der S-Works-Vorbau mit seinen zehn Winkelstellungen.

Verstellbare Vorbauten sind bei Rennradlern wenig beliebt, weil sie selten besonders sportlich aussehen. Dem S-Works-Vorbau von Specialized kann man das nicht vorwerfen. Der Trick: Durch exzentrisch geformte Alu-Hülsen, die zwischen Vorbau und Gabelschaft sitzen, sowie die Nutzung der “Flip-Flop”-Funktion (Drehen um 180 Grad) bietet der Vorbau nicht weniger als zehn Winkelstellungen von -16 bis +16 Grad in Relation zum Gabelschaftrohr. So lässt sich je nach Trainingsstand und geplantem Radel-Vorhaben die Lenkerposition mit wenig Aufwand sportlicher oder komfortabler einstellen. Der aus geschmiedetem Aluminium gefertigte Vorbau ist in sieben Längen von 75 bis 140 Millimeter erhältlich und für Gabeln mit dem Schaftmaß 1-1/8-Zoll und Lenker mit dem Klemmmaß 31,8 Millimeter geeignet. Die vordere Klemmplatte aus Carbon und Schrauben aus Titan sparen Gewicht, der 110 Millimeter lange Testvorbau wiegt inklusive Hülse moderate 162 Gramm.

Bezug/Info: Specialized, Telefon 00 31/31/467660-0; www.specialized.com

Preis: 89,90 Euro

PLUS: zehn Einstellmöglichkeiten

Foto: Daniel Simon

Kuehn am 31.07.2008