Shimano 105 5800 Shimano 105 5800
Komplettgruppen

11 Ritzel für Shimanos neue 105

Kristian Bauer am 31.03.2014

Shimano stellt eine neue Version der 105er Gruppe vor. Die Gruppe ist erstmals mit 11-fach Antrieb ausgestattet und übernimmt Features der in den Jahren zuvor eingeführten Gruppen Dura-Ace und Ultegra.

Zu den wesentlichen Neuheiten bei der 105 (5800) zählen laut Shimano ein 11-fach-Antrieb und eine optimierte Brems-Performance. Verbesserungen der Gruppe seien durch die polymerbeschichteten Züge und das optimierte Design von Schalt-Bremshebeln, Umwerfer und Schaltwerk begründet, heißt es in einer Pressemitteilung.

Die Schalt-Bremshebel der neuen 105 weisen einen verringerten Durchmesser im Griffbereich auf, wodurch Ergonomie, Komfort und Kontrolle während der Fahrt verbessert werden sollen. Zudem lassen sich die Hebel per Einstellschraube um 10 mm in der Griffweite einstellen und so an jede Handgröße optimal anpassen. Am Umwerfer soll der verlängerte Hebelarm in Kombination mit einem neuen Federmechanismus für bessere Performance sorgen. Auch am Schaltwerk kommt ein neuer Federmechanismus zum Einsatz. Den Weg in die Rennrad-Mittelklasse hat nun auch das wegweisende Vier-Arm-Design der Kurbelgarnitur gefunden, das ebenfalls von Dura-Ace und Ultegra an die 105 weitergegeben wurde.

Im Angebot der Gruppe sind auch Aero-Bremshebel. Die neue 105 zählt zum Modelljahr 2015. Die Gruppe ist in Schwarz oder Silber ab Juni 2014 erhältlich.

Hier können Sie Fotos der Gruppe sehen:

Eine Neuentwicklung vermeldete Shimano auch im Bremsbereich: Mit dem ST-R685 stellt Shimano einen Schalt-Bremshebel für hydraulische Scheibenbremsen und mechanische Schaltsysteme vor. Der Hersteller sieht dies als "Meilenstein in der Entwicklung hydraulischer Scheibenbremssysteme fürs Rennrad". Die neue Bremsanlage ist mit Shimanos mechanischen Dura-Ace und Ultegra 11-fach-Gruppen kompatibel und arbeitet auch mit der neu vorgestellten Shimano 105 zusammen.

Kristian Bauer am 31.03.2014