THM Carbon-Gabel Scapula F THM Carbon-Gabel Scapula F
Federgabeln

Dauertest: THM Carbon-Gabel Scapula F

Matthias Borchers am 30.06.2012

Die deutsche Carbonmanufaktur THM-Carbones stellt den bewährten, superleichten Scapula-Gabeln das Modell Scapula F zur Seite.

Testleistung: 5.000 Kilometer

Hinter dem schlichten Zusatz verbirgt sich ein Paradebeispiel der durch Faserverbundwerkstoffe möglichen Systemintegration. Die Carbongabel führt nicht nur das Vorderrad und dämpft Stöße, sondern verfügt über eine integrierte Bremse, deren Wirkprinzip einer V-Brake ähnelt. Anstelle drehbar gelagerter Aluminiumarme sind flexible Carbonarme direkt in die Gabelscheiden laminiert. Das Ergebnis ist eine Kombination, die mit 225 Millimeter langem Gabelschaft lediglich 353 Gramm wiegt. Zum Vergleich: Die Top- Bremsen von Shimano oder Campa wiegen solo knapp 150 Gramm, Großseriengabeln 300 Gramm und mehr. Die Erstmontage der Tuning-Gabel gestaltet sich etwas aufwendig; unter Umständen muss man mehrere verschiedene Bremsbeläge ausprobieren, bis die Bremse auf Carbonfelgen nicht mehr quietscht. In Fahrt überzeugt die Bremswirkung in jeder Situation, sowie die verhältnismäßig komfortable Auslegung und die über alle Zweifel erhabene Seitensteifigkeit.

Seitensteifigkeit 54 N/mm – Note 1,0
Komfort 83 N/mm – Note 3,7

Preis 1.098 Euro

Bezug/Info www.thm-carbones.de

Matthias Borchers am 30.06.2012