© Geißler
Mit dem Rennrad über die Alpen

Schwalbe TOUR Transalp 2013 ausgebucht

Am 4. Dezember 2012 startete die Online-Anmeldung zu Europas Rennrad-Etappenrennen für Jedermann, der Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma. Die Plätze waren in kürzester Zeit vergeben. Eine Eintragung in die Warteliste ist aber noch möglich.

Die 11. Ausgabe der Alpenüberquerung findet vom 23. bis zum 29. Juni 2013 statt. Rund 1.200 radsportbegeisterte Jedermänner starten dann von Sonthofen in Deutschland aus, um in sieben Tagesetappen insgesamt 887 Kilometer und 18.933 Höhenmeter über 20 Alpenpässe zu bewältigen. 

2013 ist die Schwalbe TOUR Transalp powered by Sigma gleich in drei neuen Etappenorten zu Gast: St. Anton am Arlberg/Österreich, Zernez/Schweiz und Aprica/Italien. Die Strecke führt die Teilnehmer vom deutschen Startort Sonthofen aus zunächst ins österreichische St. Anton. Über Imst geht es anschließend weiter in die Schweiz nach Zernez, danach über die italienische Grenze nach Livigno. Über Aprica und Kaltern führt das Etappenrennen schließlich ins italienische Arco, in der Nähe des Gardasees.

„Im Vergleich zu 2011 haben wir in diesem Jahr viele neue Streckenabschnitte und mit rund 4000 Höhenmetern, die es auf der vierten Etappe von Zernez nach Livigno zu bewältigen gilt, auch einen neuen Höhenrekord in der Geschichte der Tour Transalp “, verrät Marc Schneider, Rennleiter der Alpenüberquerung.

Auf die Teilnehmer warten spektakuläre Pässe wie die Klassiker Stilfser Joch und der Passo Mortirolo, aber auch neue Herausforderungen wie der Hochtannbergpass im Bregenzer Wald und der Ofenpass im Schweizer Nationalpark. Ein absolutes Highlight in 2013 wird auch die Ankunft auf der Passhöhe in Aprica sein.

Obwohl die Startplätze bereits vergeben sind, gibt es noch Hoffnung auf eine Teiknahme: Durch Absagen werden immer wieder Team-Startplätze frei. Interessierte können sich unter www.tour-transalp.de noch in die Warteliste eintragen.

Twitter
Text: Kristian Bauer
03.12.2012

Das könnte Sie auch interessieren

  • Rad am Ring 2015
    Sturm führt zu Rennabsagen bei Rad am Ring 2015

    Extremes Wetter hat die Rennen bei Rad am Ring überschattet. Die Jedermann-Rennen mussten komplett abgesagt, das 24-Stunden-Rennen verkürzt werden. Zusammen mit dem Nürburgringlauf kamen über 10.000 Athleten in die Eifel.

    mehr

  • Rothaus RiderMan 2014
    TOUR sucht Österreicher für Rothaus Riderman 2015

    TOUR und der Rothaus Riderman suchen Hobby-Radler aus Österreich. Geboten wird ein kostenloser Startplatz - gefragt sind Rennradleidenschaft und Spaß am Etappenrennen. Hinweis: Danke für die vielen Meldungen - Aktion ist beendet.

    mehr

  • Tretro
    Tretro 2015: Retro-Rennradtour in Sinsheim

    Am 20. September 2015 findet rund um das Auto & Technik Museum in Sinsheim mit der Tretro 2015 die erste Retro-Rennradtour durch den Kraichgau statt. Die Teilnahme kostet 30 Euro.

    mehr

  • Rad am Ring 2014
    Rad am Ring 2015: GCC geht in die zweite Runde

    Nach einer kurzen Sommerpause startet der German Cycling Cup am kommenden Wochenende in die zweite Runde.

    mehr

  • EDT
    Tour de France: 10.000 Finisher beim Jedermann-Rennen

    Laut Veranstalter ASO gab es einen neuen Melderekord beim Jedermann-Rennen der Tour de France: 15.000 Teilnehmer hätten sich für "L'étape du Tour 2015" eingeschrieben. Das Rennen führte am 19. Juli über 138 Kilometer von Saint-Jean-de-Maurienne nach La Toussuire. Die Profis fahren auf der 19. Etappe der Tour de France am 24. Juli die gleiche Strecke

    mehr

Schlagwörter

TOUR TransalpEtappenrennenJedermann-Rennen

Artikel empfehlen |  Artikel drucken