© eventwerkstatt GmbH

Rad am Ring 2012 erwartet Rekordbeteiligung

Schon jetzt zeichnet sich ab, dass „Rad am Ring" wieder einen Teilnehmerrekord erwarten kann. Anfang April hatten sich bereits rund 4.500 Rennradfahrer angemeldet. Die Zahl der Nennungen für das parallel laufende 24-Stunden-Mountainbike-Rennen liegt mit etwa 600 auf Vorjahresniveau.

Zum zehnjährigen Jubiläum ist der Startrekord fest eingeplant. Teilnehmer können am 1. September bei einem der Wettbewerbe über 24 Stunden, 25, 75 oder 150 Kilometer an den Start gehen – oder sich als Tourenfahrer eine Runde auf der knapp 29 Kilometer langen Asphalt-Achterbahn in der Eifel gönnen.


Der Nürburgring mit seiner Formel-1-Grand-Prix-Strecke ist extrem anspruchsvoll: 550 Höhenmeter sind auf einer Runbde zu bewältigen. „Die Nürburgring-Nordschleife ist etwas Einzigartiges", sagt einer, der es wissen muss. Klaus-Peter Thaler gehört zu den wenigen Menschen, die den Ring als Rennfahrer auf dem Fahrrad und auch im Cockpit eines Tourenwagens erlebt haben: 1978 beendete der viermalige Weltmeister den Straßen-Rad-WM-Lauf auf dem Ring als Zwölfter von 111 Teilnehmern, 2001 gewann er auf einem Opel Astra GSI dort die Langstrecken-Meisterschaft.


Eine Anmeldung für die verschiedenen Wettbewerbe ist weiterhin möglich:  www.radamring.de

Twitter
Text: Kristian Bauer
18.04.2012

Das könnte Sie auch interessieren

  • Momentum 94.7 Cycle Challenge: Start des Jedermann-Rennens in Johannesburg
    33.000 Radsportler bei Momentum 94.7 Cycle Challenge in Johannesburg

    Für das Jedermann-Rennen Momentum 94.7 Cycle Challenge in Johannesburg (Südafrika) hatten sich laut Veranstalter rund 33.000 Radsportler zum Start angemeldet: Das riesige Feld startete in Dutzenden Startblöcken. Damit ist das Jedermann-Rennen in der Vier-Millionen-Einwohner-Stadt die weltweit zweitgrößte Radrennveranstaltung nach der Cape Argus-Tour in Kapstadt. Unter den Teilnehmern: Marianne Vos und Gerald Ciolek

    mehr

  • Gran Fondo Giro d'Italia
    Jedermann-Rennen beim Giro d’Italia 2015

    Auf der Königsetappe des Giro d’Italia 2015 können Hobbysportler ihr Können zeigen. Die Einschreibung ist ab Dezember möglich.

    mehr

  • Neuseen Classics
    Sparkassen Neuseen Classics am 17. Mai 2015

    Noch genau sechs Monate, dann wird Leipzig wieder Gastgeber der Sparkassen Neuseen Classics – Rund um die Braunkohle“. Am 17. Mai 2015 wird auf dem Gelände der Alten Messe der Startschuss für das GCC-Rennen fallen.

    mehr

  • Seidenstraßen-Brevet in Usbekistan
    Seidenstrassen-Brevet in TOUR 12/2014

    Manche Dinge klingen so abwegig, dass man sie gerade deshalb tun muss – zum Beispiel eine Langstreckenfahrt mit dem Rennrad über 1.200 Kilometer in Usbekistan. TOUR-Redakteur Manuel Jekel nahm die Herausforderung an und die weite Reise in das zentralasiatische Land auf sich. Hier gibt es weitere Bilder

    mehr

  • Team TOUR powered by Bulls
    Team TOUR powered by Bulls 2015: Jetzt bewerben!

    Haben Sie für die nächste Saison Großes vor? Auch im nächsten Jahr gibt es wieder das Team TOUR powered by Bulls – und für Sie die Möglichkeit auf eine einmalige Saison mit Profi-Equipment.

    mehr

Schlagwörter

Rad am RingNürburgringGCC

Artikel empfehlen |  Artikel drucken