Die Nach von Hannover Die Nach von Hannover

Nacht von Hannover 2017

Profi-Kriterium in Hannover jetzt auch für Hobbyfahrer

Konstantin Rohé am 13.12.2016

"ProAm Hannover. Die Nacht. Dein Tag" – das ist das Motto der neuen Doppelveranstaltung Ende Juli in Niedersachsens Hauptstadt. Neben dem etablierten Rennen der Profis bietet der Veranstalter 2017 zum ersten Mal auch ein Jedermann-Rennen an.

Am Samstagabend, den 29. Juli, werden die Profis wieder die Nacht zum Tag machen, wenn sie auf dem nur 850 Meter langen Rundkurs um Siege und Wertungen sprinten. 2016 kam es schon wie bei der Tour de France zum Duell der beiden deutschen Top-Sprinter André Greipel und Marcel Kittel – mit besserem Ausgang für den Rostocker. Greipel konnte damit seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Mit Ausscheidungs-, Nachwuchs- und Dernyrennen hat die Veranstaltung einige weitere Höhepunkte zu bieten.
Bei der 29. Auflage des Radsport-Events wird 2017 dann erstmals auch ein Rennen für Jedermänner angeboten. Zwei Streckenlängen stehen am Sonntag, 30. Juni, bei der "ProAm Hannover" für die Hobbyfahrer zur Verfügung: Die große Schleife durch das Hannoveraner Umland beträgt 114 Kilometer bei 816 Metern Höhendifferenz, die kleinere Einstiegsrunde kommt immerhin noch auf 70 Kilometer Gesamtlänge. Bei dieser Distanz ist auch der Start mit E-Bikes möglich. Die Startplätze kosten bis Jahresende 39 Euro für den E-Biker, 44 Euro für nicht motorisierte Starter. Anschließend erhöht sich die Startgebühr auf bis zu 65 Euro bis Ende Juli. Die sportliche Leitung der Veranstaltung übernimmt der Ex-Profi Grischa Niermann.

Konstantin Rohé am 13.12.2016
Kommentare zum Artikel