Maratona 2017 Maratona 2017

Maratona dles Dolomites 2017

Premiere für Bradley Wiggins beim Dolomitenmarathon

Kristian Bauer am 03.07.2017

Bei der Maratona dles Dolomites-Enel starteten am Sonntag, den 2. Juli, bei 6 Grad, 9.129 Radfahrer. Unter ihnen waren auch Olympiasieger Sir Bradley Wiggins und die italienische Biathletin Dorothea Wierer.

Wiggins nahm zum ersten Mal am Radmarathon im Herzen der Südtiroler Dolomiten teil. Er fuhr über die mittlere Distanz (106 km) mit einer Zeit von 5:05.44,2. "Ich habe das Rennen sehr genossen. Es war sehr hart, ich hatte vergessen wie schwierig die Steigungen hier sind", äußerte sich der Ex-Profi.

Wie jedes Jahr bestimmt ein Thema den Radmarathon. Das Thema der 31. Ausgabe der Maratona dles Dolomites - Enel 2017 war die Liebe."Denn die Liebe ist wie Fahrradfahren. Man braucht dazu Resilienz, Ausdauer und Herz. Man braucht Verstand, um das Beben der Seele, wie auch die Serpentinen einer Steigung zu bewältigen. Man braucht Hartnäckigkeit im Kopf, Freiheit im Herzen und Achtung vor der menschlichen und irdischen Natur. Wenn in dieser Welt dann die Liebe wirklich triumphieren würde, ja, dann hätten wir eine wunderbare Welt, so wunderbar, wie es auch unsere Dolomiten sind.", sagt der Präsident des Organisation-Komitees, Michil Costa.

Die 32. Auflage des Radrennens Maratona dles Dolomites-Enel wird am 1. Juli 2018 im Zeichen des Gleichgewichtes stattfinden.

Fotostrecke: Maratona dles Dolomites 2017

Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Maratona dles Dolomites - Enel 2017
Kristian Bauer am 03.07.2017
Kommentare zum Artikel