© Veranstalter

Letzte Plätze für Haute Route Pyrenees 2013

Die letzten 75 Startplätze die erste Haute Route Pyrenees werden ab sofort vergeben. Das Jedermann-Etappen-Rennen findet vom 1. bis 7. September erstmals statt.

Nach den beiden Auflagen der Haute Route, bei denen 2011 und 2012 jeweils die französischen Alpen überquert wurden, gibt es 2013 zwei eigenständige Strecken: Bei der Haute Route geht es erneut von Genf nach Nizza (18. bis 24. August), außerdem steht mit der Haute Route Pyrenees die Strecke von Barcelona nach Biarritz auf dem Programm.


Sie führt über eine Distanz von 750 Kilometern mit 20.300 Höhenmetern, wobei 19 herausfordernde Bergpässe in Spanien und Frankreich zu bezwingen sind. Die Strecke umfasst die legendären Anstiege von Pla de Beret, Peyresourde, Aspin, Tourmalet, Hautacam, Soulor und Aubisque.

Am 31. August 2013 wird das Event Village am Mittelmeer-Strand von Barcelona den Ausgangspunkt der Haute Route Pyrenees markieren. Eine Woche darauf werden die 500 Fahrer den Abschluss vor der Kulisse heranrollender Atlantikwellen feiern können. Zwischen Mittelmeer und Atlantik liegen zwei Etappen in Spanien und fünf in Frankreich. Das Peloton wird dabei Solsona, La Seu d’Urgell, Vielha, Bagnères-de-Luchon, Argelès-Gazost und Pau besuchen.

Twitter
Text: Kristian Bauer
11.02.2013

Das könnte Sie auch interessieren

  • Radtag Hahntennjoch
    Autofreies Hahntennjoch am 6. September

    Am 6. September 2015 haben Radler die Gelegenheit, das Hahntennjoch ohne motorisierten Verkehr zu bezwingen.

    mehr

  • Strava
    TOUR gründet Transalp-Club auf Strava

    TOUR – Das Rennradmagazin hat einen neuen Online-Treffpunkt für alle Teilnehmer und Fans der TOUR Transalp gegründet: den TOUR-Transalp-Club auf www.strava.com.

    mehr

  • FichKona: FichKona
    Start zum 18. Radmarathon Fichkona 2015

    190 Rennradler stellen sich am 27. Juni zur 18. Auflage des Fichkona Radmarathons der Herausforderung. Sie alle wollen die 615 Kilometer und 4197 Höhenmeter vom Fichtelgebirge ans nördlichste Kap der Insel Rügen in weniger als 24 Stunden mit dem Rennrad meistern.

    mehr

  • TOUR Transalp - T. Janz und A. Kublik: Andreas Kublik (links) und Thomas Janz vor dem Start als #EurosportTOURTeam
    Das TOUR-Transalp-Tagebuch – Die 3. Etappe: Neue Ziele

    Eurosport, der Radsportsender Nr. 1, und TOUR, Europas größtes Rennradmagazin, bündeln die Kräfte: Bei der TOUR Transalp schicken die beiden Redaktionen ein gemeinsames Team an den Start in Sonthofen. Thomas Janz, Online-Chef bei Eurosport, und TOUR-Redakteur Andreas Kublik, nehmen am 28. Juni gemeinsam als Zweier-Team den Radmarathon über die Alpen in Angriff. Hier finden Sie das Transalp-Tagebuch von Andreas Kublik; er wurde als "Kapitän" ins Rennen geschickt. Teamkollege Thomas Janz, der gerne mit "Boss" angesprochen wird, bloggt unter www.eurosport.de

    mehr

  • #EurosportTOURTeam: #EurosportTOURTeam
    TOUR & Eurosport bei der TOUR Transalp 2015

    Eurosport, der Radsportsender Nr. 1, und TOUR, Europas größtes Rennradmagazin, bündeln die Kräfte: Bei der TOUR Transalp schicken die beiden Redaktionen ein gemeinsames Team an den Start in Sonthofen.

    mehr

Schlagwörter

Haute Route PyreneesHaute Route

Artikel empfehlen |  Artikel drucken