GFNY Hameln

Gran Fondo New York Deutschland 2016

Geänderte Strecken beim Gran Fondo New York Deutschland

Sebastian Schmidt/PM Veranstalter am 18.02.2016

Die Rennserie Gran Fondo New York kommt 2016 zum ersten Mal nach Deutschland. Am 28. August findet die Premiere in Hameln statt – mit anderen Distanzen als anfangs verkündet

Die Radrennserie Gran Fondo New York gibt es mittlerweile weltweit. Neben Rennen in Italien und Frankreich kommt 2016 ein weiteres europäisches in Hameln dazu. Beim Jedermann-Rennen am 28. August 2016 stehen zwei Strecken - mit anderen Distanzen als anfangs verkündet - zur Auswahl. Ein Gran Fondo über 170 Kilometer und 2.100 Höhenmeter und ein Medio Fondo über 107 Kilometer und 1.195 Höhenmeter.

Momentan kostet der Startplatz 115 Euro, zuzüglich Gebühren (6,17 Euro). Ab dem 29. Februar steigen die Anmeldekosten monatlich um zehn Euro. Insgesamt können 1.000 Teilnehmer an den Start gehen. Die Online-Anmeldung schließt automatisch beim Erreichen dieses Teilnehmerlimits.

Gestartet wird in verschiedenen Blöcken. Der erste besteht aus Fahrern, die eine internationale Rennlizenz der Kategorie Männer A, B oder C (Masters nur A oder B) oder der Kategorie Frauen A und B (Masters nur A) besitzen und sich vor dem 10. August anmelden. Startblock zwei bilden die Teilnehmer des Gran Fondo, Startblock drei die Teilnehmer des Medio Fondo. Wer bei der Anmeldung einen Beitrag von mindestens 100 Euro an den LC Hameln Weserbergland zugunsten der Otto-Bock-Stiftung spendet, hat die Möglichkeit, vor dem ersten Startblock zu starten. Inhaltlicher Schwerpunkt der Stiftung ist die weltweite Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Prothesen und Rollstühlen; zur Zeit hilft die Stiftung besonders verletzten Kindern aus dem Syrienkrieg.

Zusätzlich können die Teilnehmer in verschiedenen Kategorien an den Start gehen. Neben einer Team-Wertung gibt es noch die Kategorie „Er + Sie“, bei der die Partner innerhalb von 30 Sekunden über die Ziellinie fahren müssen.

Weitere Infos finden Sie hier.

Sebastian Schmidt/PM Veranstalter am 18.02.2016
Kommentare zum Artikel