Expertenrat Expertenrat
Expertenrat

Training bei hoher Ozonkonzentration

redakteur1 am 07.08.2003

Was muss ich beachten, wenn ich im Sommer bei hohen Ozonkonzentrationen (Sommersmog) trainieren will?

Antwort von Dr. Merkl:

Bodennahes Ozon schwächt die Abwehr der Lunge. Dadurch können Pollen oder andere Allergene leicht in das Lungengewebe eindringen, während zugleich die bronchiale Empfindlichkeit steigt. Die Symptome können vielfältig sein: Engegefühl in der Brust, Husten, Kurzatmigkeit, brennende Augen, Schmerzen beim tiefen Einatmen, Kopfschmerzen, Übelkeit und Schwindelgefühl – jeder Mensch reagiert unterschiedlich stark auf das Gas. Meine Tipps: Bei sehr hoher Ozonkonzentration im Sommer sollten Sie Training in den Mittags- und Nachmittagsstunden vermeiden und die Intensität verringern. Ergänzen Sie, wie es einige Profis machen, Ihre Ernährung durch Beta-Carotin (2-5mg), Vitamin C (150-300 mg), Vitamin E (etwa 100mg = I.E.) und Selen (50-100 Mikrogramm).
       

 

 

redakteur1 am 07.08.2003