Einzeltest 2016: Vélotòze Überschuhe Einzeltest 2016: Vélotòze Überschuhe

Einzeltest 2016: Vélotòze Überschuhe für nasse Rennradtage

Regenschutz: Überschuhe von Vélotòze im TOUR-Check

Matthias Borchers am 30.09.2016

Die gummiartigen Überschuhe der kalifornischen Marke Vélotóze sitzen so eng, dass man einer bestimmten Anzieh-Choreografie folgen muss, um sie über den Radschuh zu ziehen.

Anders als gewohnt, schlüpft man zuerst mit dem Fuß (ohne Schuh) in den Überschuh und durch die Aussparung für die Pedalplatte; erst dann zieht man den Radschuh an und stülpt den Überschuh darüber. An nasskalten ­Tagen lohnt sich die mühselige Prozedur, denn die Überzieher sind absolut ­wind- und wasserdicht. Bei mildem Wetter fangen die Füße in den waden­hohen Gummi-Schläuchen allerdings schnell an zu schwitzen. Für diesen Fall empfehlen sich die kürzeren Varianten Short Shoe Cover oder Toe Cover. Die sind auch ­einfacher anzuziehen.

PLUS eng anliegend, wind- und wasserdicht
MINUS Langversion schwierig anzuziehen, empfind­liches Material

Preise  je nach Größe 23, 20, 17 Euro
Bezug  www.velotoze.com

TOUR Titel 5/2016

Diesen und weitere Artikel finden Sie in TOUR 5/2016: Heft bestellen->   TOUR IOS-App->   TOUR Android-App->

Matthias Borchers am 30.09.2016
Kommentare zum Artikel